Die passende E-Commerce Agentur finden – von Chemie bis Ansprechpartner

E-Commerce Agentur finden

Den richtigen Partner an der Seite zu haben, ist nicht nur privat ein glücklicher Umstand ;-) , sondern bringt auch im beruflichen Vorteile mit sich. Im E-Commerce geht es dabei oft um die Wahl der passenden E-Commerce Agentur. Wie man die findet und worauf man bei der Auswahl achten sollte, zeigt dir dieser Artikel. 

Die Chemie

So verlockend manche Angebot von Dienstleistern im E-Commerce auch sein mögen. Nicht zu unterschätzen ist, dass auch die Chemie zwischen Dienstleister und Auftraggeber stimmen muss. Im Zweifel arbeiten man nicht nur einige Wochen und Monate miteinander, sondern Jahre.

Da ist es zumindest aus meiner Sicht unerlässlich, dass die Chemie zwischen beiden Parteien bis zu einem gewissen Grad einfach stimmt. Klar, man muss nicht die Wohnung miteinander teilen und sich auch nicht lieben. Aber die Kommunikation sollte passen.

Hat man da schon von vornherein ein ungutes Bauchgefühl oder Probleme mit der Art der Kommunikation des Dienstleisters, sollte man sich nochmal genau durch den Kopf gehen lassen, ob das die geeignete Partnerschaft ist.

Agentur-Größe

Oft wird ja angenommen, je größer die Agentur, umso kompetenter ist sie auch. Ich habe beides erlebt. Große Agenturen mit viel Kompetenz. Kleine Agenturen mit viel Kompetenz. Aber ebenso auch kleine und große Agenturen mit wenig Kompetenzen.

Häufig ist es schon so, dass kleinere Agenturen oder auch EinzelunternehmerInnen natürlich niedrigere Stundensätze haben und Projekte daher oft günstiger umsetzen können.

Man nimmt an, dass das Risiko eines Ausfalls und damit von Projektverzögerungen bei kleineren Agenturen meist höher ist. Ich habe aber auch nicht selten erlebt, dass das bei größeren Agenturen der Fall ist. Denn im Regelfall kümmern sich hier bestimmte Mitarbeiter um bestimmte Projekte und nicht immer ist im Falle eines Krankheitsausfalls dann auch gewährleistet, dass Mitarbeiter B dann die Projekte von Mitarbeiter A übernimmt.

Grundlegend sollte das Projekt selbstverständlich zur Agentur passen. Es gibt einfach Projektdimensionen, die für EinzelunternehmerInnen schwierig umzusetzen sind.

Kompetenzen und Angebot

Wie soeben schon angesprochen, spielen selbstverständlich auch die Kompetenzen eine wesentliche Rolle. Möchte man einen Partner, der sich nicht nur um die Abwicklung eines Einzelprojekts kümmert, sondern auch zukünftig für die Weiterentwicklung, technische Belange oder das Marketing des Online Shops zur Seite steht?

Dann sollte man natürlich darauf achten, dass diese Kompetenzen innerhalb der Agentur auch gegeben sind. Es gibt Agenturen wie die Cyberday GmbH, die mit dem Enterprise Hosting gestartet sind und sich heute auch als Shopware- und Magento Agentur einen Namen gemacht haben und zusätzlich Leistungen rund um das Online Marketing anbieten. Ein meist idealer Fall, einen Ansprechpartner für alle Belange zu haben.

Das ist aber kein „Muss“. Ich kenne auch viele Fälle, in denen diese Bereiche aus gutem Grund und aufgrund von Empfehlungen getrennt aufgestellt sind.

Referenzen, Abläufe und  Ansprechpartner

Ob die Partnerschaft mit einer E-Commerce Agentur gut verlaufen kann, darüber können aber auch Referenzen Aufschluss geben. Die meisten Agenturen listen einige Referenzen auf ihren Webseiten auf. Man kann im Gespräch aber durchaus noch nach weiteren Referenzen fragen.

Auch hilfreich ist es, sich Abläufe vorweg konkret erläutern zu lassen. Bestenfalls gibt es auch für den Kunden formulierte Vorlagen, um einen Eindruck in die Prozesse und Abläufe der Agentur zu erhalten.

Außerdem ist es oft hilfreich und spricht für eine Agentur, wenn man einen einheitlichen Ansprechpartner hat, der das eigene Projekt sozusagen als Schnittstelle agenturintern und zum Kunden hin koordiniert und kommuniziert. Ansonsten hat man oft das Problem, einzelnen Abteilungen hinterher telefonieren und mailen zu müssen und damit die Koordination selbst zu übernehmen.

Diesen Artikel in deinem Netzwerk teilen..
Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on Google+0Buffer this page

1 Kommentar zu Die passende E-Commerce Agentur finden – von Chemie bis Ansprechpartner

  1. Der Beitrag ist ideal, um den Kunden zu verdeutlichen, dass es hauptsächlich um die Agentur und weniger um die Software geht. Mittlerweile sind die Shopsoftwares auf einem hohen Niveau und bieten alle ähnliche Funktionen, die als Basis für das geplante eCommerce Projekt taugen. Wenn allerdings die Agentur nicht passt, scheitert das ganze Projekt. Ebenso muß die Agentur auch nach dem Livegang in der Lage sein, kurzfristig Support zu bieten. Auch der SEO Weitblick ist wichtig, falls es um ein B2C Projekt geht. Daher kann ich nur bestätigen, dass die Auswahl der richtigen Agentur das wichtigste ist, was man als Shopbetreiber zum Start eines Projektes zu bewältigen hat.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*