Miriam Meckel – Kommunikationsexpertin im Profil

Miriam Meckel – Profil und Werdegang

Miriam Meckel ist KommunikationswissenschaftlerinPublizistinBeraterin für strategische Kommunikation, sowie Professorin für den Bereich “Corporate Communication” und Geschäftsführende Direktorin am Institut für Medien- und Kommunikationsmanagement der Universität St. Gallen (Schweiz).

Geboren wurde Miriam Meckel am 18.07.1967 in Hilden (Nordrhein-Westfalen). In den Jahren von 1986 bis 1993 studierte sie in Kommunikationswissenschaft, Sinologie, Politikwissenschaft und Jura in Münster (Nordrhein-Westfalen) und Taipeh (Taiwan). Bereits im Jahre 1994 promovierte Sie in den Kommunikationswissenschaften zum Dr.phil.. Das Thema ihrer Doktorarbeit lautete “Fernsehen ohne Grenzen? Europas Fernsehen zwischen Integration und Segmentierung”.

Miriam Meckel - www.miriammeckel.deDirekt nach dem Studium begann sie mit der Arbeit als Journalistin. 10 Jahre lang war als Redakteurin, Reporterin und Moderatorin für öffentlich-rechtliche und private Sender, wie bspw. ARD, VOX, RTL etc., tätig. Während dieser Zeit begleitete sie Formate wie beispielsweise “West 3 Aktuell” (WDR) und “Welt-Vox” (VOX). Als “Chefin vom Dienst und Moderation” wirkte sie in den Jahren von 1194 bis 1995 bei RTL West Live und übernahm von 1995 bis 1999 die Moderation für Magazine wie “Westpol” und “NRW am Mittag” im WDR. Danach folgte eine längere Pause in Funk und Fernsehen bis sie schließlich von 2006 bis 2007 eine monatliche Talksendung namens “Miriam Meckel – Standpunkte” bei n-tv moderierte.

Als jüngste Professorin Deutschlands wurde Miriam Meckel 1999 Professorin für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Münster berufen. Dessen nicht genug, übernahm sie zusätzlich die Position als Geschäftsführende Direktorin die Leitung des Instituts für Kommunikationswissenschaft.

Zwei Jahre später ernannte man sie zur Regierungssprecherin von Wolfgang Clement, als auch zur Staatssekretärin des Ministerpräsidenten. Mit dem Amtsantritt von Peer Steinbrück im Jahre 2002 wurde Miriam Meckel Staatssekretärin für Europa im Bereich “Internationales und Medien“. Dieses Amt begleitete sie bis in das Jahr 2005.

Seit sechs Jahren ist Miriam Meckel Professorin im Bereich Unternehmenskommunikation / Corporate Communication und Geschäftsführende Direktorin am Institut für Medien- und Kommunikationsmanagement an der Universtität St. Gallen (Schweiz). Außerdem arbeitet Sie als Partnerin der PR-Beratungsgruppe Brunswick Group.

Miriam Meckel Beiräte und Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK)
  • International Communication Association (ICA)
  • Beirat “Message” (internationale Zeitschrift für Journalismus)
  • Beirat “Zeitschrift für Politikberatung”
  • internationale Jury Development Gateyway Foundation
  • Deutsche Investor-Relations-Kreise (DIRK)
  • Interdisziplinäre Studien zu Politik, Recht, Administration und Technologie e.V (ISPRAT)

Miriam Meckel – Auszeichnungen und Preise

  • get abstract international book award, 2009
  • Cicero-Rednerpreis in der Kategorie Wissenschaft, 2011

Miriam Meckel – weitere Engagements

  • Stipendiatin “European Asian Young Leaders Forum”
  • “Eisenhower Fellowship” der USA, 2008
  • Faculty Associate “Berkman Center for Internet & Society” der Harvard University
  • Lehrbeauftrage “Université de Neuchâtel”
  • Visiting Professor “Singapore Management University”

Miriam Meckel – regelmäßige Publikationen

Miriam Meckel äußert sich in verschiedenen Medien regelmäßig zu aktuellen Themen und Problemstellungen in den Bereichen Kommunikation, Internet, Journalismus und Politik. Dies beispielsweise in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ), der neuen Zürcher Zeitung (NZZ) oder auch bei bloomberg.com.

 

Miriam Meckel – Bücher

Abgesehen von vielen Publikationen in Zeitungen, Fachmagazinen und Blogs, veröffentlichte Miriam Meckel in den Jahren zusätzlich einige Bücher. Diese behandelten unter anderem Themen wie das Kommunikationsmanagement, Journalismus, Medienwandel und Medienökonomie. Ihr wohl persönlichstes Buch veröffentlichte Miriam Meckel im März 2010 unter dem Titel “Brief an mein Leben”.

Miriam Meckel - Das Glück der UnerreichbarkeitIhr bislang erfolgreichstes Fachbuch trägt den Titel “Das Glück der Unerreichbarkeit” und handelt von der Idee, in einer Welt voller Mobiltelefone und Smartphones, eMails, Statusupdates und SMS mal ganz bewusst abzuschalten und der Frage, ob dies überhaupt möglich ist und was permanente Erreichbarkeit eigentlich aus uns und mit den Beziehungen zwischen uns zu anderen Menschen überhaupt macht. Macht uns permanente Kommunikation wirklich produktiver oder hindert sie uns eigentlich nur? Ein wirklich empfehlenswertes und gut lesbares Buch auch für jene, die sich mit dem Thema “Kommunikation” bislang nicht auseinandergesetzt haben.

NEXT: Erinnerungen an eine Zukunft ohne uns - Miriam Meckel
Im September diesen Jahres wird Miriam Meckel ein weiteres Buch in ähnlicher Manier veröffentlichen. Dieses wird den Titel “NEXT: Erinnerungen an eine Zukunft ohne uns” tragen und von einer Auseinandersetzung verschiedener Ideen zur Zukunft von Mensch, Computer und Internet handeln. Insbesondere wird es um die Vernetzung von Menschen und Informationen gehen. Der Speicherung personenbezogener Daten, dem Wegfall des Zufalls und der Berechnung von Entscheidungen. Aus verschiedenen Ansichten entstehen Utopien über das “menschliche Ermessen” ohne jegliche Fehlertoleranz.

Brief an mein Leben - Miriam Meckel
Ebenfalls unglaublich erfolgreich, aber ebenso ungewohnt persönlich war der von Miriam Meckel 2010 veröffentlichte Erfahrungsbericht zu ihrem Burnout “Brief an mein Leben: Erfahrungen mit einem Burnout”. “Brief an mein Leben” ist eine sehr ehrliche und authentische Aufzeichnung einer Burnout-Krise und dem schwierigen Weg aus dieser heraus. Entgegen aller “Burnout-Ratgeber” zeigt Miriam Meckel die Tücken der “Volkskranheit einer modernen Leistungsgesellschaft” und warnt ohne Ratschlag und Warnung selbst, sondern vielmehr in Form einer Mahnung an sich und ihre Verhaltensweisen.

Weitere Fachbücher von Miriam Meckel

 Web 2.0: Die nächste Generation Internet - Miriam MeckelVerkauft und nichts verraten: Kommunikation im Zeitalter sich wandelnder FinanzmärkteKommunikationsmanagement im Wandel: Beiträge aus 10 JahrenUnternehmenskommunikation: Kommunikationsmanagement aus Sicht der Unternehmensführung

Hörbücher mit und von Miriam Meckel

Miriam Meckel - Hörbuch - Audio Book - Brief an mein LebenMiriam Meckel - Das Glück der UnerreichbarkeitNEXT - Erinnerungen an eine Zukunft ohne uns - Miriam Meckel

 

Miriam Meckel im Social Web – Twitter, Facebook, Youtube, Blog

Miriam Meckel TwitterUm mitreden zu können, muss man in den meisten Fällen erst einmal einfach mitmachen. Eine Kommunikationswissenschaftlerin, die über das “Zwitschern” schreibt und selbst nie einen Tweet geschrieben hat, das wäre ganz schön unglaubwürdig. Miriam Meckel bloggt seit Oktober 2005 unter www.miriammeckel.de. 200 oder mehr Kommentare je Artikel waren zeitweise keine Seltenheit, was letztlich nur für sie und ihre Themen spricht. Mit dem Artikel “My Digital Diet” entschloss sich Miriam Meckel jedoch im Zuge der Veröffentlichung ihres Buches “Brief an mein Leben”, auf die digitale Notbremse zu treten und auch in Sachen Blog kürzer zu treten. Aus diesem Grunde wurde die Kommentarfunktion des Blogs seither deaktiviert. Neue Artikel gibt es nicht mehr in vergangener Konzentration, aber ab und an erscheint dann doch mal ein neuer Post.

Außerdem pflegt Miriam Meckel Präsenzen bei Facebook, Twitter und Youtube, die mal mehr mal weniger für die Öffentlichkeit “zugänglich” sind. Bei Twitter wird fast ausschließlich in englischer Sprache gezwitschert, außer ihr platzt die Hutschnur (so scheint es), dann gibt es auch mal was in deutscher Sprache zu lesen :-). Mit über 6.800 Followern bei Twitter kann man davon ausgehen, dass ihre Timeline mit Sicherheit spannend ist.

Wie das mit dem Facebook Profil gedacht war, habe ich noch nicht ganz verstanden. Dieses wird zwar vom Blog aus als Präsenz verlinkt, so wie es scheint, handelt es sich hierbei jedoch um ihr privates Profil. Ganz im Sinne des digitalen Zeitalters wäre eine Facebook Fanpage sicher auch eine feine Sache.

Bei Youtube hingegen agiert Miriam Meckel mit dem Usernamen “PhilipaBoa“. Der letzte Upload ist zwar schon über ein Jahr her, dafür ist die Reihe “Auf Wiederwählen” auch heute noch interessant und nett gemacht. Und vielleicht gibt es dort ja demnächst auch mal etwas frisches in Sachen Bewegtbild.

Miriam Meckel – Vorträge und TV-Auftritte

Als Wissenschaftlerin, Journalistin und Beraterin ist Miriam Meckel auf vielerlei Veranstaltungen und in unterschiedlichsten TV-Formaten eine häufig gefragte Person. Im letzten Jahr hielt sie beispielsweise einen bedeutenden Vortrag im Rahmen der re:publica 2010 zum Thema “This object cannot be liked – über die Grenzen menschlichen Ermessen und das Ermessen menschlicher Grenzen” und regte damit eine sehr interessante Diskussion über die Algorithmen unserer digitalen Identitäten an. Die Fortsetzung dieses Vortrages findet sich mehr oder minder in ihrem im September 2011 erscheinenden Buch “NEXT: Erinnerungen an eine Zukunft ohne uns“. Weitere interessante Videos, Aufnahmen und TV-Auftritte mit Miriam Meckel gibt es hier.
Weitere Vorträge: 

Keynote von Miriam Meckel zur re:publica 2010 “This object cannot be liked – über die Grenzen menschlichen Ermessen und das Ermessen menschlicher Grenzen”.

Miriam Meckel KeyLecture “Das flexible Geschlecht – Gender, Glück und Krisenzeiten in der globalen Ökonomie” zum Genderkongress 2010

Miriam Meckel im TV

TV-Interview mit Miriam Meckel zu “Brief an mein Leben”

Lesungen mit und von Miriam Meckel

Miriam Meckel liest bei Ravensbuch Friedrichshafen aus “Brief an mein Leben” (13.10.2010).

Text- und Bildquellen:
www.miriammeckel.de
www.wikipedia.org/wiki/Miriam_Meckel

Jasmina Dreißel

..ist studierte Betriebswirtin und seit 2011 im Online Marketing selbständig. Bloggt hier zu Social Media, Online Marketing & Selbständigkeit.

Ein Kommentar zu “Miriam Meckel – Kommunikationsexpertin im Profil

  1. Pingback: Runterkommen zum Weiterkommen › Webwork 24/7

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>