Die 10 nervigsten Nutzertypen bei Twitter

In den letzten Tagen gab es bereits einiges zu Social Media User Typen zu lesen. Da war unter anderem die Wave4 Studie, die 6  Social Media Typen auf recht humorvolle Weise beschreibt. Aber auch die Studie von Gartner und die Beschreibung der drei essentiellen Facebook User Typen von RadicalTrust. Heute wird es wieder etwas „leichter“ mit einer Auswahl von 10 Twitter User Typen, die einem wirklich auf den Geist gehen können.

1. Der Schreihals

Der Schreihals schreibt so gut wie jeden Tweet in GROSSBUCHSTABEN und setzt oft ca. hunderte von FRAGEZEICHEN dahinter. Nervig in der Timeline, abgesehen davon, dass solche Tweets ziemlich schlecht zu lesen sind und meist ist deren Inhalt sowieso ziemlich banal.

2. Die Linkschleuder

Der Linkschleuder-Tweeter hinterlässt auch gerne mal Links ohne jeglichen Text. Natürlich ist das absolut kein Mehrwert für andere User. Sofern der Linkinhalt denn überhaupt relevant sein sollte, wird ihn keiner über die Suche oder Hashtags finden.

3. Der „Get xx Followers  a Day“ Spammer

100 Follower mehr im Stundentakt. Das ist die Aufgabe des „Get xx Followers“ Spammer. Hinter den Links stecken meist mysteriöse Bezahl-Angebote, die angeblich zu mehr Followern führen sollen. Nicht nur unsicher und teuer, sondern auch nervig!

4. Der Gamer

Auch hier kann ich mir kaum vorstellen, dass diese Informationen für Twitter User interessant sind. „1 Body Amor“, „10 Body Amor“….ist das der Twitter-Sinn?

 

5. Der Banalitäten-Spammer

Genauso banal und uninteressant sind die Tweets des „Banalitäten-Spammers“. Damit meine ich nicht den 0815-Twitter-User, sondern die wirklich banalen und meist auch noch automatisierten Tweets. Tcha, „Elvis Presley was great“, „Iphone is great“ und alle sollen „einen great day“ haben. Das schreit schon regelrecht nach einem Automatismus und wirklich wertlosen Informationen.

Banalitaeten

 

 

6. Nervige Fans

[sociallocker id=18240]

Was wären Justin Bieber & Ashton Kutcher ohne ihre Fans ? Hmm…zumindest gäbe es in Twitter Millionen Tweets weniger, die meist nur mit Fan-Liebesbekundungen an ihre Stars gefüllt sind – im Glauben, dass sie von ihnen auch gelesen werden?

7. Der Zahnbleecher

Was soll man dazu noch sagen? Gibt es sicher für jeden Bereich, aber die Zahnbleecher sind mir in letzter Zeit extrem aufgefallen. Entweder sind es immer wieder die gleichen Links oder immer wieder das selbe dubiose Angebot, welche sich hinter diesen Links verstecken.

8. Der P*****-Spammer

Auch sehr gern kombiniert vom P****-Spammer: Namen von populären Personen. Das in Kombination mit den „richtigen“ Hashtags, fertig ist der Tweet, welcher den User auf P****-Seiten linkt, auf denen er lieber nicht landen möchte. Abgesehen davon, finde ich die Verwendung der Namen ziemlich daneben.

9. Der, der dich in ganz bestimmt reich macht

Wer meinen Blog öfter liest, kennt meine Abneigung zu den virtuellen „30 Minuten Millionären“. Gleiches findet sich natürlich auch bei Twitter und kommt erst gar nicht in meine Timeline. Blödsinn und nervtötend.

millionaer

 

10. Nervige und sinnfreie Bots

Es gibt eine Reihe ganz hilfreicher Bots. In meinen Augen beispielsweise der @hilfeRT Bot. Bei Twitter tummeln sich jedoch genau so viele sinnfreie Bots, wie dieser, der alles was auch nur im Ansatz mit „Liebe“ zu tun hat retweetet.

[/sociallocker]

Mit Sicherheit gibt es noch einige Twitter-Accounts, deren Aktivitäten mindestens genauso störend und nervig sind, wie diese hier. Habt ihr noch ein paar, die euch echt auf den Senkel gehen? Dann her damit !

 

Diesen Artikel in deinem Netzwerk teilen..
Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on Google+0Buffer this page

26 Kommentare zu Die 10 nervigsten Nutzertypen bei Twitter

  1. Sind einige sehr bekannte Nutzertypen dabei die einem wirklich jeden Tag dort über den Weg laufen. Interessant finde ich ja, dass du bei den Fans viel von justinbieber gefiltert hast :P

  2. :) Mir fiel so auf die Schnelle nichts blöderes ein und Justin Bieber ist ja nun immer irgendwie vertreten – neben Ashton Kutcher und Demi Moore usw. :)

  3. Eigentlich wollte ich ja über kurz oder lang auch mal „Zwitschern“ – aber wenn da nur so’n Spamzeug ist, dann bleib ich lieber zuhause.. :-(
    LG Peter

  4. Darüber bin ich auf diesen „Account“ aufmerksam geworden – ist sowas überhaupt erlaubt ??? oO

    PS: …oder „Helene Fischer naked“ *kopfschüttel*

  5. ganz Toll!

    Nur mal hypothetisch wenn es die alle nicht geben würde. Wozu gibt es dann Twitter? Der Dienst ist ja ohnehin überbewertet. Wenn wir jetzt alles sinnbefreite auch noch rausschmeissen dann bleiben cirka 6-18 Accounts über (weltweit).

    • @Christos: Naja, das ist „dezent“ übertrieben. Es gibt genügend qualitativ hochwertige, interessante, lustige, außergewöhnliche….Twitter-User… Aber mal anders gefragt, wozu brauchst Du oben genannte Twitterer? Geben Sie Dir wirklich was?

      VG
      J.

  6. Hallo Jasmina, das kann ich alles so unterschreiben, diese Art vin Tweets nerven mich auch. Ich hab aber auch eine Liste mit Usern, die ich wirklich lesen will und da kommt sowas natürlich nicht vor. Diese Bots waren mir immer suspekt, aber der hilfeRT hat auch mal einen Tweet von mit weitergeschickt.

    • Yep, dazu habe ich inzwischen auch mehrere Listen – obwohl die noch nicht ganz sauber sortiert sind oO :) und der hilfeRT hat mir auch schon mal geholfen – sowas find ich dann richtig gut -> ähnlich wie #followerpower ;)

  7. Ach Jasmina,
    ich weiss nicht, ob ich damit zurecht komme, wenn mir auf einmal NOCH MEHR junge Mädels hinterher ‚follownen‘. Ich bin ja jetzt schon am Rande meiner Kapazitäten, hihi.. ;-)
    -und hatteste das zu deiner Blogroll gelesen – mit dem memory allocate Fehler?
    Und auch auf dieser Seite hier steht eine Fehlermeldungen „Ungültiges Argument – Given URL is not allowed by the Application configuration.“
    Jedenfalls beim IE 8 wird dieser Fehler angezeigt.
    ganz liebe Grüße Peter

  8. PAARE AUF TWITTER!!! Beiden folgen geht einfach nicht, wenn man nicht ständig „xy ist so süß“ Schatzi, Hasi oder Mausi lesen will

    X schreibt: Bin mit Y hier und da
    Y schreibt: Bin mit X hier und da
    WTF WTF WTF!!

    Und ja, bots nerven… und Leute die überlage Tweets post(cont) den Rest liest doch niemand -.-

  9. Hallo Jasmina,

    Manche Bots nerven einfach nur. Ich habe mal was über Magdeburg getwittert und habe dann den Hashtag #magdeburg verwendet. Da steckt wohl auch ein Bot hinter, ich wurde regelrecht mit RT’s bombardiert…nerv

    Oder, wenn man was zu einem Thema getwittert hat, man dann von irgendwelchen Leuten „verfolgt“ wird, die dann ziemlästig und nervig sind. Zum Glück, kann man diese Art von Menschen blocken.

    LG Susi

  10. Da fehlt noch einer !!!
    Typ 11 @dennisfarin
    Der beschränkt sich dummerweise nicht nur auf Twitter sondern nervt überall wo er die Chance dazu sieht :)

    Aber du hast den Nagel auf den Kopf getroffen, vor allem diese RT Bots können arg nerven. Ich habe letztens irgendwas von „Tod“ geschrieben und bums trat der bestatter_rt Bot in Aktion.

  11. Schlimm, wenn man zuerst laut lacht, und sich dann in zwei oder drei Typen selbst erkennt …
    Mal ehrlich: Mit Twitter geht’s abwärts. Endgültig. Jetzt.

  12. Köstlich, sehr schöne Beschreibung der Nerv-Typen! Allerdings, wenn man sich daran hält, was Twitter einst fragte (what are you doing?), dann sind diese trivialen Infos der Gruppen 4, 5 und 8 sogar richtig ;-) Wahrscheinlich hat Twitter darum die Frage in „What’s happening?“ geändert. Antwort: „Mittelmäßiges Wetter, Arbeit, nix Neues…“

  13. Naja solche Leute können es Halt nicht lassen rum zu Spammen lange weileläst Grüssen wenn es wenigsten was sinnvolles wäre dann isses ja Ok aber so neeeeeeeee du

  14. Nicht zu vergessen, der Follow Friday Random Spammer…

    „mllyssa @spooney35 @_Acapella @smiley_lele @chiboclaudia @hady75 @minor_edition @SimonRabente @ivospa @MoniqueDee_ @stephen_d @deabcde #FollowFriday“

  15. Als Tweet fiele der Artiekl unter #5 – Banal. Wen interessieren die ganzen Probleme? Wer Twitter von innen – also angemeldet – nutzt, sieht nur seine Abonnements und da ist allenfalls mal ein Account nervig, wo der User Gott und die Welt retweetet. Und selbst das kann man abschalten. Die ganzen Spam-Schleudern werden geblockt und als Spam gemeldet und gut ist. Also bitte mehr mit dem System auseinandersetzen!

    Spam und vorpubertäre Kommentare sind auch kein Twitterphänomen und in anderen Bereichen (E-Mail, Blogkommentare, Youtube!) IMHO viel nerviger.

  16. Muss nk zustimmen. Was du da aufzählst stört mich nicht, davon bekommt man ja nichts mit. Es sei den du folgst denen…

    Was mich persönlich nervt sind Leute, die wenn man ihnen folgt eine automatische Direktnachricht an einen senden:

    „Danke das du mir folgst, besuch doch mal meine tolle Website, blablabla“

    mfg G-Fiti

  17. Was ist mit dem ewigen Erwähnungs-RT? Habe einen Motivationscoach unter meiner „Beäugung“, welcher täglich wirklich alles retweeted worin er erwähnt ist. Dumm nur, dass er mehr als 100.000 Follower hat :-(
    Gibt es ne Möglichkeit, gezielt die RT eines Users zu blocken?

9 Trackbacks & Pingbacks

  1. t3n-Linktipps: Nervige Twitter-Typen, mit Google Mail telefonieren, Facebook-Dienste, Typoscript-Snippets und Gadgets » t3n News
  2. Linktipps: iPad Business, nervige Twitternutzer, Designelemente und Gmail Telefonie | zweidoteins - Der SEO-Blog
  3. Links #57 Seo’s, iPad im Businesseinsatz, Gravatare, Bilderklau und Twitter User | NETZ-ONLINE
  4. Blogeinnahmen und Blogstatistik August 2010 | Onlinelupe
  5. Lach doch mal wieder: Humor im Blog!? | zweidoteins - Der SEO-Blog
  6. 6 Artikel die ein wahrer Trafficmagnet werden können | zweidoteins - Der SEO-Blog
  7. Sinnieren, spekulieren, prognostizieren
  8. Ein Danke im August › Blog & Bloggen › Onlinelupe.de
  9. 10 Typen von Menschen die heute eigentlich untergehen sollten… « Des Wahnsinns Blog

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*