Humor und Authentizität – Das Sahnehäubchen im Online Marketing?

caritas kein witz

Gerade erst in der aktuellen Website Boosting (Ausgabe 41) wurde es ab Seite 76 wieder thematisiert. „Verkaufspsychologie. Besucher überzeugen. Wie Sie mit einem Wir-Gefühl Ihre Verkaufsleistung optimieren“.

Was hier ein wenig stelzig klingt, gehört zu einer Entwicklung, die ich in letzter Zeit sehr gern beobachte. Humor und Authentizität scheinen im Online Marketing zurück…oder angekommen – wie auch immer man das sehen möchte. Auch auf immer mehr Webseiten, in Online Shops, auf Nischenseiten und in Blogs usw. scheint sich die „neue Online-Authentizität“ gepaart mit Humor und Charme allmählich auszubreiten.

Sixt zeigte uns bereits eindrucksvoll, wie man Humor und Produkt/Marke perfekt zusammen bringen kann. Werbeagenturen wie bilekjeager machen es mit der Caritas-Kampagne für Stuttgart vor. Das Caleidoskop (Freiwilligenzentrum des Caritasvverbands e.V.) suchte nach einer Kampagne zur Aktivierung Ehrenamtlicher im Raum Stuttgart und fand sie in der Pro-Bono-Aktion entwickelt durch bilekjaeger.

Es ist nicht einfach, ehrenamtliche Helfer zu finden und zu motivieren. Also braucht es mindestens Witz, Charme und Glaubhaftigkeit, um wahrgenommen zu werden. Geschafft hat man das mit der Kampagne „Kein Witz“, die auch online vom Hashtag #keinwitz begleitet wurde und für eine Menge Aufsehen und Zuspruch sorgte. (Hier findest du ein paar detaillierte Infos)

caritas kein witz kampagne

 

Sind Humor und Authentizität professionell?

Aber was genau hat das mit deinen Online Marketing-Maßnahmen, -Bemühungen und -Anstrengungen zu tun?

Um Produkte, Ideen und Marken online zu verbreiten oder zu verkaufen, bemüht man sich immer um einen recht professionellen Stil. Getreu dem Motto „Wenn es professionell wirkt, vertraut man auch dem Produkt.“. Ich denke jedoch, dass es in einigen Themenbereichen ruhig leidenschaftlicher, humorvoller und authentischer zugehen darf, um online Produkte zu verkaufen oder Marken online zu stärken.

Warum wohl haben einzelne Blogs und Youtube-Kanäle so einen großen Erfolg? Weil sie persönlich sind. Sie sind direkt. Sie sind greifbar. Sie sind authentisch und werden mit Leidenschaft, Charme und Humor betrieben. Und – sie haben durchaus auch Fehler, Ecken und Kanten.

Davon können durchaus auch Unternehmen lernen, denn Leidenschaft und Authentizität ermöglichen Humor und lassen, entsprechend umgesetzt, an der Professionalität keinen Zweifel. Sie schließen sich in den meisten Bereichen definitiv nicht gegenseitig aus.

Leidenschaft als Grundvoraussetzung

Meiner Meinung ist Leidenschaft für ein Thema, ein Projekt, eine Sache die zwingende Grundvoraussetzung für alles andere. Habe ich schlichtweg keinen Bock, mich mit einer Thematik zu befassen, wird das auch in 6 Monaten und 2 Jahren noch so sein.

Ohne Leidenschaft, keine Kreativität, keine Ideen und kein Humor. Die Glaubhaftigkeit lässt dann schneller zu wünschen übrig, als du glaubst.

In den letzten 6 Jahren habe ich das so ziemlich bei jedem Projekt bemerkt. Projekte ohne Leidenschaft machten mir im Grunde nie Spaß und hatten auch selten wirklich Erfolg. Im Gegensatz zu jenen Projekten, die ich mit Herzblut betreibe. Die Kreativität, die mit dem Faktor Leidenschaft entsteht, zeigt sich dann oft in allen Bereichen – begonnen bei den Texten, über Bilder, bis hin zu Videos, SEO, Partnerschaften und auch Monetarisierung.

Was meinst du? Gehören Herzblut, Authentizität und Humor für dich zwingend zu einem erfolgreichen Projekt dazu? Oder meinst du, man schafft es „auch so“?

 

Bildquellen: bilekjaeger.de

Diesen Artikel in deinem Netzwerk teilen..
Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on Google+0Buffer this page

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*