Marketing Automatisierung – sinnvoll für Solo-Selbständige im Online Business?

Marketing Automatisierung

Zeit ist ein hohes Gut. Zeit ist so wertvoll, dass es immer wieder neue und (vermeintlich) bessere Methoden und Tools gibt, die uns darin unterstützen sollen, unsere Zeit bestmöglich zu nutzen. Im Marketing geht es bspw. immer wieder darum, wiederkehrende, einfache und/oder zeitintensive Aufgaben zu automatisieren und so für mehr Zeit zu sorgen. Wie das funktioniert, zeige ich dir in diesem Artikel.

Was Marketing Automation?

Aber von vorn. Was ist Marketing Automation überhaupt? Das möchte ich hier kurz klären. Von Marketing Automation sprechen wir, wenn wir Software bzw. Software-Plattformen einsetzen, um Marketing, Auswertungen und Maßnahmen effizienter zu planen, zu gestalten und umzusetzen. Software bzw. Tools für die Marketing Automation nutzt u.a. diverse Datenbanken, Funktionen, Workflows und Schnittstellen zu anderer Software.

Wo kann Automation im Online Marketing eingesetzt werden?

Die Marketing Automation kann nahezu überall eine Rolle spielen. Im E-Mail Marketing ebenso wie im Content Marketing, der Suchmaschinenoptimierung, im Bereich Web Analytics, Social Media oder ach in der Conversion Optimierung oder auch App Store Optimierung.

Vorteile und Nachteile der Marketing Automatisierung

Die Marketing Automatisierung bringt natürlich nicht nur Vorteile mit sich, sondern möglicherweise auch ein paar Nachteile.

Fakt ist natürlich, dass das Einrichten von Automatisierungen immer mit einem erhöhten Aufwand am Anfang verbunden ist. Das beginnt bei der Defintion des gewünschten Workflows und geht bis hin zur Umsetzung des Prozesses über die Software. Ist das aber geschafft, kann man mit jenen Automatisierungen tagtäglich Zeit sparen und dieser für andere Dinge nutzen.

Häufig wird von Kritikern der Automatisierung bemängelt, dass mit der Automatisierung die Persönlichkeit von Aktionen verloren geht. Das kann bspw. im E-Mail Marketing relativ schnell passieren, ja. Dass das eben nicht geschieht, setzt eine gute Planung des Workflows und der Abhängigkeiten von Aktionen voraus.

Es gibt etliche richtig gute kostenlose Tools, aber ebenso kostenpflichtige Software für die Marketing Automatisierung.

Marketing Automatisierung für Solo-Selbständige

Es liegt eigentlich klar auf der Hand. Besonders Solo-Selbständigen kann das Thema Automatisierung einen Zeit- bzw. Ressourcenvorteil verschaffen. Es gibt etliche Aufgaben, die tagtäglich erledigt werden müssen und sollten.

Darunter gibt es Aufgaben, die man delegieren kann (bspw. das Erstellen bestimmter Texte oder Steuerangelegenheiten) und Aufgaben, die man nur selbst erledigen kann (bspw. individuelle Angebote erstellen oder Gespräche mit Geschäftspartnern führen). Es gibt Aufgaben, die man gern man und Aufgaben, die man ungern macht. Es gibt Aufgaben, die man selten erledigen muss und Aufgaben, die sehr häufig erledigt werden müssen.

Die Marketing Automatisierung setzt hier an diversen Punkten (Aufgaben) an und soll bestimmte Aufgaben gezielt übernehmen. Da gibt es zum Beispiel Buffer. Ein Tool, mit dem du deine Social Media Posting automatisieren kannst. Oder IFTTT – steht für „If This Then That“ –  ein unglaublich umfangreiches Tool, mit dem du andere Tools und Aufgaben unter bestimmten Voraussetzungen verbinden und Aktionen auslösen kannst.

Diesen Artikel in deinem Netzwerk teilen..
Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on Google+0Buffer this page

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*