Kostenlos bloggen – die 10 besten Möglichkeiten

bloggen

Viele haben nicht die Mittel oder die Lust, sich eine eigene Domain zu buchen und einen Blog selbst aufzubauen, zu pflegen oder zu bezahlen – und wollen trotzdessen bloggen. In einer Blogger-Community zu bloggen bringt einige Vorteile, aber ebenso Nachteile was das Individualisieren des Blogs betrifft. Das soll aber gar nicht das Thema sein. Hier gibt es nun erst einmal 10 Möglichkeiten, kostenfrei zu bloggen bzw. sich einen Blog kostenlos einzurichten. (Dieser Artikel wurde am 14.06.2012 zuletzt aktualisiert)

Bloghostr.de

Bloghostr ist einer der beliebtesten Dienste, wenn es um kostenloses Bloggen geht. Dort kannst Du natürlich einen eigenen Blog einrichten und noch dazu eine eigene Community rund um Deinen Blog aufbauen.  Außerdem steht Dir dort ein Forum bereit, über welches Du Dich ganz einfach mit anderen Usern austauschen kannst. Angeboten wird Dir weiterhin eine Auswahl aus über 100 verfügbaren Themes für Deinen Blog. Du brauchst keine technischen Kenntnisse und musst auch nichts programmieren oder installieren. Außerdem bist Du auch nicht eingeschränkt was den Traffic betrifft. Wenn Du also viele Leser anziehst, wird Dich auch das nichts kosten. Bloghostr.de ist zwar eine junge Blog-Community, aber dennoch nicht zu verachten.

Want2Blog.net

Auch mit und bei want2blog kannst Du ziemlich einfach und in nur wenigen Minuten einen eigenen kostenlosen Blog einrichten. Dazu stellt Dir want2blog einen Speicherplatz von 100 MB zu Verfügung, sowie eine Subdomain, die Du selbst auswählen kannst. Und auch das Blogdesign musst Du nicht umständlich selbst erstellen, sondern kannst einfach eines aus 130 vorhandenen Themes auswählen. Des Weiteren stellt want2blog einige Community-Features zur Verfügung. So kannst Du bspw. mit anderen Nutzern befreundet sein und Nachrichten mit diesen austauschen. Wenn Du nicht möchtest, dass Dein Blog für jeden zugänglich ist, kannst Du diesen ganz einfach für fremde Benutzer sperren und nur für bestimmte Personen zugänglich machen bzw. freigeben.

Blogger.de

kostenlos bloggen bei bloggerAuf Blogger.de gibt es derzeit 36.685 Blogs – die Community ist also schon ziemlich groß. Blogger. de sieht gut strukturiert aus und scheint einfach zu verwenden zu sein. Das bringt vor allem ungeübten Web-Usern Vorteile – kostenlos bloggen, viele User und damit wahrscheinlich schon mal einige Blogleser, wenn man sich nicht ganz unbeholfen anstellt.

Blog.de

Kostenlos Bloggen bei blog.deBlog.de ist ebenfalls eine große kostenfreie deutschsprachige Blog-Community. Wie groß die Community genau ist, steht leider nirgends – klein scheint sie aber jedenfalls nicht zu sein. Erstellst Du hier einen Blog, kannst Du Dir eine Domain mit der Struktur „deinname.blog.de“ erstellen. Außerdem gibt es eine gute Übersicht über Blogeinträge anderer – eingeteilt nach Rankings, Kategorien bzw. Themen.

Blogger.com

kostenlos bloggen bei Blogger.comBlogspot bzw. Blogger.com ist eine der größten und ältesten Blogger-Communities, in der man kostenlos bloggen kann. Selbst große Unternehmen und Brands lassen hierüber ihre Blogs laufen. Ein grober Blick verrät: diese Form des kostenfreien Bloggens jedoch schon ganz ordentlich ausgereift. Für etwas erfahrenere User auf jeden Fall zu empfehlen.

Blogage.de

Kostenlos Bloggen bei BlogageAuch blogage.de wirbt mit dem Vorteil,  in einer deutschsprachigen Community gratis zu bloggen. Sehr gut gefällt mir, dass man sich über das Tutorial vorab einen guten Eindruck über die Features und Optionen dieser Blog-Community machen kann > http://blogage.de/welcome/text. Geworben wird hier außerdem damit, dass ein Blog „ruck-zuck“ innerhalb von zwei Minuten erstellt ist.

Blogigo.de

Kostenlos Bloggen bei BlogigoBlogigo.de weckt bei mir persönlich nun nicht die größten Gefühle, da hier aber auch hier kostenlos bloggen kann, sollte der Dienst nicht in der Liste fehlen. Eine kleine Einweisungs-Tour in die Funktionen des Services gibt es hier >  http://www.blogigo.de/tour/1

Blogmonster.de

Kostenlos Bloggen bei BlogmonsterÄhnlich wie blogigo empfinde ich blogmonster.de. Die Startseite entspricht nicht dem, was man so von großen Blog-Communities kennt, aber wäre der Service schlecht, würde es ihn wahrscheinlich schon gar nicht mehr geben. Und einige, die kostenlos bloggen wollen, finden hier auch sicher ein zu Hause.

de.Wordpress.com

kostenlos Bloggen bei WordPress.comAuch möglich ist es natürlich, sich einen Blog direkt bei WordPress einzurichten. Eure Blog-URL würde dann in etwa so lauten  . Wirklich gut ist, dass WordPress an sich schon sehr viele User hat, was sich schließlich gut auf den Traffic deines Blogs auswirken kann. UND: man kann kostenlos bloggen.

Kulando.de

Kostenlos Bloggen bei KulandoKulando finde ich optisch erst einmal ziemlich ansprechend. Ob der Dienst schließlich hält, was er verspricht, kann ich nicht beurteilen. Ein Vorab-Bild liefert die Feature-Liste von Kulando>  und das sieht schon mal ganz vernünftig aus. Kostenlos bloggen mit eigener Subdomain vielen weiteren Features.

Blogpod.de

Kostenlos Bloggen bei BlogpodAuf dieser Webseite befindet sich ebenfalls eine deutschsprachige Blog-Community, die kostenfreie Blogs anbietet.  Selbst beschreibt sich der Dienst als „ eine Community für Schreibwütige.“ (blogpod.de). Mit gerade mal 3 Monaten bewegt sich dieser Service noch in den Kinderschuhen, sieht jedoch recht vielversprechend aus.

Weblog.gs

Kostenlos Bloggen bei Weblog.gsEine Blog-Community mit Werbeeinnahmen-Beteiligung ist beispielsweise weblog.gs. Vom Innenleben der Community ist ohne Anmeldung fast gar nichts zu sehen, wodurch selbst das gröbste Kommentar unmöglich scheint. Aber kostenlos bloggen geht hier ;-).

Diesen Artikel in deinem Netzwerk teilen..
Share on Facebook6Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on Google+5Buffer this page

12 Kommentare zu Kostenlos bloggen – die 10 besten Möglichkeiten

  1. Vielleicht darf ich diese neue Seite die ich als meine Seite eingetragen habe auch empfehlen? Selbstverständlich ebenfalls kostenlos, wäre ja sonst unpassend.

  2. Der Ausführlichkeit halber hättest Du vielleicht noch schreiben können, wo man eigene Plugins nutzen kann, wie bei freien Werbung eingebaut wird (Anbieterseite) usw. Ansonsten eine schöne Liste.

    Gruß

  3. Etwas spät dieser Kommentar, aber ich bin durch Zufall über Google hier gelandet und wir schreiben das Jahr 2011.

    Als Ergänzung möchte ich hier noch die kostenlose Blog-Community Yesbo vorstellen, die mittlerweile schon über 1800 Bloggern ein Zuhause gibt.

    Viele Grüße
    Thilo Wagner

  4. Ich möchte hier gerne noch http://www.bloggys.de vorstellen. Dort kann man auch kostenlose bloggen und seinen Blog in das Hauseigene Blogverzeichnis eintragen. Die Blogs basieren auf WordPress, viele Themes und Plugins sind schon vorinstalliert. Auf Wunsch kann man sich zusätzliche Plugins oder Themes installieren lassen.

  5. Hey,

    Ich habe auch lange etwas zum Bloggen gesucht. Eigentlich wollte ich nur gelegentlich über meien Reisen schreiben und anderen helfen sich in den Ländern zurecht zu finden. Dafür ist smileshare.travel ganz gut geeignet. Die sind zwar recht neu aber irgendwie ist die Seite persönlicher und nicht so aus der Retorte.

  6. Hallo, ich würde gerne einen neuen Blog Host empfehlen bei http://gratisblog.biz. Hier bekommt man eine kostenloses WordPress Blog mit der bekannten Funktionalität. Es besteht die Mögichkeit seine eigene Url zu verwenden. Mehr als 500 verwendbare Plugins und 300 verschiedene Designs / Themes.

  7. Guten Abend,

    auch ich finde diese Auflistung gut gelungen! Es gibt inzwwischen unendlich viele Dienste, die auch ich im Blindflug bedienen kann. Es gibt z. B. http://www.blogsport.de. Was ich suche, ist ein Blogsystem, das kostenfrei ist, in dem es die Möglichkeit für Post Revers gibt, bei dem man also die ältesten Posts zuerst anzeigen lassen kann. Bei WordPress.com habe ich diese Funktion auch nicht gefunden. Ich fände sie aber nützlich für Leute, die Bücher bloggen möchten. Und es werden immer mehr.

    Liebe Grüße

    Christiane

  8. Hallo,

    ich hätte auch noch zwei drei Möglichkeiten wo man bloggen kann. Erstens bei Jimdo.com, geht auch prima und sehr einfach, kostet auch nichts. Und dann wäre noch die Möglichkeit einen WordPress Blog selbst zu installieren mit einem kostenlosem Host bei bplaced.net, dauert ja auch nicht lange das zu machen. Bei http://www.cwcity.de/ geht das auch, mit einer ein Klick Installation, der Vorteil bei einem installiertem WordPress Blog ist das man Plugins nutzen kann, das geht bei de.wordpress.com nicht.

    Gruß Holger

3 Trackbacks & Pingbacks

  1. Wordpress.com Challenge 2011 – jeden Tag ein Post | Onlinelupe.de
  2. 10 Dinge, die gute und erfolgreiche Blogger ausmachen | Onlinelupe.de
  3. Webnews #17: jQuery, Social-Media & Beeren › Andi Licious' Blogosphäre

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*