• Webverzeichnisse – Sinn, Funktion und Nutzen am Beispiel 2wid.net

    Über die Möglichkeiten und Grenzen der Traffic-Generierung und des Linkaufbaus durch Blogverzeichnisse und Social News Portale habe ich in letzter Zeit häufiger berichtet  und bin letztlich zu der Erkenntnis gekommen, dass Blogverzeichnisse längst nicht mehr den (qualitativen) Traffic bringen, den sie versprechen und Social News Portale für Blog- und Webseitenbetreiber durchaus attraktiver sein können bzw. in meinem Fall dies auch sind. Zwischenzeitlich ließ ich in der Onlinelupe mal eine kleine Umfrage laufen. Die Fragestellung lautete: Blogverzeichnis oder Webverzeichnis? Was bringt mehr Traffic? Und wollte dadurch ein wenig von eurer Meinung hören, wie ihr es mit den Blogverzeichnissen und Webverzeichnissen so haltet. Auch wenn diese Umfrage aufgrund der Teilnehmerzahl nicht repräsentativ ist, kam ein eindeutiges Ergebnis zu Tage:

    Weder die Blogverzeichnisse, noch die Webverzeichnisse konnten sich voneinander abheben – eindeutig ist jedoch, dass es eine Grundstimmung von 53% zu geben scheint, die besagt, dass die Meisten von Euch nicht mehr an große Trafficwunder aus jenen Verzeichnissen glauben. Ein wenig beliebter unter den Bloggern sind natürlich die Blogverzeichnisse, ob sie auch sinnvoller sind im Vergleich zu den Webkatalogen kann ich jedoch nicht beurteilen. Jedoch sollte bei dieser Betrachtung nicht vergessen werden, dass es hierbei ausschließlich um die Frage des Traffics handelt und dies keinen Rückschluss auf die Meinung von Linkbuilding-Möglichkeiten, Sichtbarkeit etc. erlaubt.

    Was sind Webverzeichnisse und welche Funktion haben sie ?

    Ein Webverzeichnis – oder auch Webkatalog – ist an erster Stelle eine konzentrierte Sammlung von Webadressen. Diese sind nach bestimmten Themen und Mustern sortiert und werden überwiegend online, aber auch in Buchform publiziert.

    Das was Bibliotheken und Printmedien offline tun, sollen Webverzeichnisse online realisieren: Informations- und Adressammlung oder auch Katalogisierung von Daten. Weiterführend bieten die meisten Webverzeichnisse die Möglichkeit, Webadressen zu beschreiben, Querverweise zu verwandten Themen oder Sammlungen zu erstellen und spezifische Suchfunktionen zu nutzen, die es bspw. bei Suchmaschinen nicht gibt. Es geht also vornehmlich nicht darum, spezifische Inhalte zu finden, sondern die “Adressen” bestimmter Inhalte.

    Webverzeichnisse werden von Webseitenbetreibern vornehmlich genutzt, um die Sichtbarkeit der Webseite zu erhöhen, Linkaufbau bzw. SEO zu betreiben und mehr Besucher zu ihrem Angebot zu führen. Weiterhin zu unterscheiden ist an dieser Stelle zwischen kostenlosen und kostenpflichtigen Webverzeichnissen.

    Der 2wid.net-Webkatalog

    Der 2wid.net Webkatalog ist auf den ersten Blick einer wie viele andere auch. Aktuell befinden sich darin 9.142 Kategorien. Es gibt 31.612 sichtbare Links, 5.065 offene und 11.930 gelöschte Links. Das Team hinter 2wid.net beschreibt sich selbst als erfahren, kompetent und jung und setzt sich mit dem 2wid.net Webkatalog zum Ziel, einen online Wegweiser für gezielte Internetrecherchen aufzubauen. Individuelle Bearbeitung der Einträge unter hohen Qualitätsansprüchen sprechen für diese Zielsetzung.

    Der erste Eindruck wirkt in jedem Fall aufgeräumt und übersichtlich. Interessant finde ich die Auswahlmöglichkeit prämierter Kategorien und nutze dies auch gleich, um 2 Fliegen mit einer Klappe zu schlagen: neue Social Bookmarking Dienste zu finden und 2wid.net mal ein wenig auf den Zahn zu fühlen.

    Suchen und Finden via 2wid.net

    Über das, was nach dem Klick auf “Social Bookmarking Dienste” erfolgt, bin ich ein wenig überrascht. Dies aus zwei Gründen. Ein wenig finde ich die Übersicht des nun erschienenen Katalogbaumes verwirrend bzw. ergibt sich mir erst nach dem zweiten Blick eine wirklich dienliche Struktur. Ginge es nach meinem Geschmack, wäre es für mich hilfreicher, wenn nicht gleich alle Kategorien zum Teil aufgeklappt erscheinen würden. Positiv überrascht bin ich von der ausführlichen Kategorisierung selbst. Angezeigt werden nun bspw. Listen und Übersichten zu Social Bookmarking Diensten, Bookmarking Skripte, Social Bookmarking Seiten, Eintragungsanwendungen und Eintragungsdienstleister, sowie Online-Eintragungsdienste. Ich möchte nun nicht damit langweilen, wie ich mich durch einzelne Kategorien klicke und auf wirklich gut sortierte Seiten zum Thema stoße. Tatsache ist, dass die Suchfunktionen bei 2wid.net recht vielfältig sind. Insgesamt werden 5 Such-Möglichkeiten angeboten, was schon deutlich mehr ist als in anderen Webkatalogen.

    Seiteninformationen und Nutzer-Mehrwert

    Abgesehen von den üblichen Informationen, die Webverzeichnisse zu anderen Webseiten so bieten, gibt es bei 2wid.net noch ein paar weitere Informationen. Angegeben sind hier beispielsweise diverse Ranking-Faktoren, die die einzelne Seite bewerten. Dazu zählen der interne 2wid-Rank, der Google PageRank, der globale Alexa Traffic Rank, sowie der nationale Alexa Traffic Rank und eine Nutzerbewertung. Außerdem gibt es Querverweis-Infos zu anderen Webseiten und verwandten Kategorien, die auf der Suche nach speziellen Informationen durchaus hilfreich sein können.

    Die Onlinelupe im 2wid.net Webkatalog

    Da ich ja nun schon so meine eigenen Erfahrungen mit Blogverzeichnissen gesammelt habe, möchte ich es am Beispiel von 2wid.net nun mal mit einem waschechten Webverzeichnis versuchen. Um eine Webseite bei 2wid.net vorzuschlagen bzw. einzutragen, begibt man sich vorerst in die entsprechende Kategorie, in welcher die Seite möglichst gelistet werden soll. Hat man diese Kategorie ausgewählt, kann man über eine Option am rechten Seitenrand einen “Link vorschlagen“.

    Auch die Anmelde-Seite ist recht übersichtlich und die Anmeldung funktioniert dadurch relativ schnell. Jedoch war ich mir nicht bei jeder Angabe so sicher, ob diese Informationen tatsächlich Pflicht sind oder nicht. Auf gut Glück habe ich ein paar Informationen einfach weggelassen – funktioniert hat die Anmeldung trotzdem. Insgesamt hat die Anmeldung keine 4 Minuten gedauert – es werden auch nur übliche Angaben, wie Beschreibung, URL, Tags etc. abgefragt. War die Anmeldung erfolgreich, erhält man folgendes Bild und eine URL, über welche man den Stand der Anmeldung verfolgen kann:

    Mein Fazit zu 2wid.net

    • Suchfunktionen
    • Übersichtlichkeit
    • gut gepflegte Einträge und Katalogisierung
    • einfache Eintragung einer Webseite
    • Verfolgung der Anmeldung über einen Statuslink
    • weiterführende Seiteninformationen unter den Website-Infos
    • Zusatz-Features

    • Design der Seite wirkt veraltet und nicht übermäßig ansprechend
    • eindeutiger Slogan mit “Zielsetzung” fehlt
    • Aufgeklappte Unterkategorien in der Kategorien-Übersicht als Default (Update: wurde inzwischen geändert. Super!)
    • fehlende Infos auf der Anmeldeseite zu Pflicht-Informationen

    Noch eine kleinere Erläuterung hierzu: Ich denke, wenn man sich in Zeiten des Web 2.0 als Webkatalog durchsetzen möchte, ist 2wid.net mit dem hohen Qualitätsfaktor und einigen informativen Katalogisierungswegen und guten Funktionen auf einem guten Weg. Was mich persönlich jedoch irgendwie generell bei Webverzeichnissen stört ist, dass scheinbar selten Wert darauf gelegt wird, dass die Seite auch optisch gut beim User ankommt. Ich kann es nachvollziehen, wenn mir so einige “Techies” nun gerne widersprechen würden, aber letztlich leben Webverzeichnisse von der Usern und ich finde, dann sollte man diesen auch optisch ein gutes Erlebnis schaffen. Das fehlt mir letztlich auch bei 2wid.net. Außerdem sollte das Team von 2wid.net eventuell darüber nachdenken, ob man sich nicht bestimmte Social Media-Kanäle zunutze machen könnte. Ein besseres Layout und Design, in Kombination mit Social Media-Elementen und der bisher sehr guten Qualität des Webverzeichnisses könnte ein starker Aufschwung nach oben bedeuten. Letztlich geht es auch bei den Webverzeichnissen darum, sich von der Masse abzuheben. Ein Ansatzpunkt wäre dies.

     

    0 0 0 0 0

14 Responsesso far.

  1. stang2k sagt:

    Mir ist aufgefallen, dass bereits erste Blogs sich komplett aus den Blogverzeichnissen zurück gezogen haben. Ich weiß nicht wirklich warum. Ich werde mich mal 2WiD registrieren und mal schauen was so passiert.

  2. Jasmina sagt:

    Hi Daniel,

    das habe ich auch gemacht – also die Onlinelupe aus einigen Blogverzeichnissen entfernt. Der Grund ist relativ einfach zu erklären. Bei vielen Blogverzeichnis besteht eine Backlinkpflicht bzw. die verpflichtende Einbindung eines Icons. Das kostet Platz und oft auch ne Menge Ladezeit und leider steht das in keinem Verhältnis zum nutzen. Aus den meisten Blogverzeichnissen kommen nicht mal 3 Besucher im Monat, wenn man nicht unter den jeweiligen Top10 zu finden ist.

    Ich habe mich auch vor zwei Wochen bei 2wid registriert. Ich rechne nun nicht mit Traffic-Fluten ;), aber Präsenz ohne Backlinkpflicht ist doch schon mal was.

    Viele Grüße
    Jasmina

  3. stang2k sagt:

    Damit hast du mir nun wirklich weiter geholfen. Ich werde dann wohl auch mal die Blogverzeichnisse durchgehen und eine Auswertung mit meiner Statistik machen. Wenn da nicht gescheites passiert ist, macht das ja wenig Sinn :/

  4. Marvin sagt:

    Hallo Jasmina,

    ich werde mich glaub ich auch einfach mal eintragen. Habe mittlerweile auch selbst gemerkt, dass die meisten Blogverzeichnisse echt gar nichts bringen und ihre Buttons benötigen.

    und nochmal Kompliment wegen der Verlinkungs Serie. Warn echt interessante Links dabei :)

    Viele Grüße
    Marvin

    • Jasmina sagt:

      Hi Marvin,

      jap, das tu mal – obwohl (wie gesagt) viel Traffic wird darüber auch nicht kommen. Und danke für das Kompliment :-)

      Ein schönes Wochenende!

  5. Finde es auch so: durch Einträge in diverse Verzeichnisse kann eine Seite für Suchmaschinen optmiert werden, aber User werden darüber kaum generiert. Also Top 10 (für wichtige Keywords)- is the best way.

  6. Alex sagt:

    Lustig… komme über SEOIGG und das WP-Layout nutze ich auch, ist bei mir nur ordentlich umgewürfelt..

    • Jasmina sagt:

      Hi Alex,

      hab mir Dein Theme gerade angeschaut – ist schön geworden ! :-) besonders gut gefällt mir der Bereich, den Du noch in den Footer gepackt hast ! Viele Grüße
      Jasmina

  7. 2WiD sagt:

    Auf Ihre Anregung hin haben wir nun die “Social Media-Buttons” besser sichtbar rechts platziert. Vielen Dank dafür !

    Der Share/Save utton von http://www.addtoany.com deckt fast alle ab. Sehr gut ist auch, dass durch diesen einfachen Button die gesamte Ladezeit kaum leidet.

  8. Vorab: Ich bin nicht vom Fach, berichte also “nur” als Anwender (Betreiber einen kleinen WebSite). Meine Erfahrung ist die, dass Kataloge wie Blogs und auch Social Media in der breiten Streuung dem User keine Orientieung mehr bieten. Also wird auf Spezial-Blogs, Spezial-Katalogen etc. ausgewichen, um sich wieder aufgehoben zu fühlen und zurechtzufinden. Von diesen Spezialseiten kommt auch akzeptabler Traffic.

  9. Osterhase sagt:

    ich finde 2WiD mittlerweile ganz gut umgesetzt und die Idee hinter der Vorschlagserinnerung ist auch sehr nett.

    Gibt es eigentlich Erfahrungswerte bezüglich der Erinnerungspunkte ?! Ein Kandidat hat es mittlerweile auf ganze 470 Punkte gebracht…

  10. Lars sagt:

    Hallo ersteinmal zusammen. Ich bin auf diese Seite hier gestoßen und kann auch ein wenig über 2wid berichten.

    Da ich selber auch noch einen Webkatalog betreibe, schaue ich natürlich auch bei der Konkurenz nach und trage mich natürlich auch dort ein.

    Alles in allem halte ich 2wid für eine Gute Seite. Durch meinen Eintrag dort, habe ich kontinuierlich auch Besuch durch sie erhalten.

    Wie Du schon berichtet hast, haben Sie noch kleine Features die ich auch sehr schön finde.

    Meine Meinung: Eintragung dort lohnt sich auf jeden Fall.

  11. Manfred sagt:

    Hallo Jasmina,

    Dein schöner Artikel hat mir sehr geholfen und das Design dieser Webseite ist echt klasse.

    Ich würde mir noch mehr zu diesem Thema wünschen, z.B. wie schreibe ich einen Webkatalog-Eintrag.

    Wer vor hat einen Eintrag zu schreiben soll nicht Werbesprache einsetzen, keinen belanglosen Text schreiben, auch nicht maßlos übertreiben, einige sagen man muß in der dritten Person schreiben, aber wie geht es richtig?

    Lieber Gruß aus Lübeck

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>