alldomains.hosting im Check – was kann der Hoster aus Österreich?

Webseiten Hosting

Ob du einen Blog aufsetzen, eine kleine Webseite erstellen oder einen Hoster für einen Teil deines Domain-Portfolios suchst. Immer mal wieder muss man sich auf die Suche nach einem geeigneten Hoster machen. Das Problem ist jedoch oft: die Pakete und Angebote unterschiedlicher Hoster sind oft nur schwer miteinander vergleichbar. Der Eine braucht ein reines WordPress-Hosting, der Andere günstige Domains. Vorstellen möchte ich dir heute deshalb den Hoster alldomains.hosting.

Spezielles „WordPress Hosting“ für Blogger

Wordpress HostingWas vor allem für die Blogger und zukünftige Blogger unter euch interessant sein dürfte ich das spezielle WordPress Hosting-Angebot von alldomains.hosting. Das WordPress Hosting gibt es in 3 Abstufungen: Tiny Blog, Allround Blog und Pro Blog. Wobei das Tiny-Blog-Paket mit 2,38 Euro monatlich die kleinste und das Pro-Blog-Paket die größte Variante für aktuell 7,14 Euro pro Monat und mit bis zu 5 Zusatzdomains ist.

Je nach Paket variieren die Größe des Webspace und des Mailspace, Memory Limit, die Anzahl der Datenbanken und der FTP-Nutzer, sowie die zusätzliche Installation von Piwik.

Interessant sind die Angebote aus meiner Sicht aufgrund der schnellen und einfachen Installation und Verwaltung, als auch durch die generell etwas flottere Performance durch SSD Platten auf den Servern. Gleich mit dabei: tägliche Backups und Erweiterungen. Praktisch, wenn man keine Lust hast, sich erst aufwändig in solche Prozesse hineinzufinden.

Von der Domain über die Installation bis zum Backup bist du mit dem Angebot also schon mal bestens versorgt.

Hosting-Pakete für Webseiten und Shops

Analog dazu gibt es die drei weiteren Hosting-Varianten Tiny Host, Allround Host und Pro Host. Auf diesen kannst du selbstverständlich auch WordPress installieren, bekommst hier aber nicht das „WordPress-Komforpaket“, sondern musst die Sache selbst in die Hand nehmen.

Aus meiner Sicht aber gar nicht so schlimm, da man technisch hier etwas mehr bekommt. Mehr Gesamtspeicher, mehr Datenbanken, mehr technische Möglichkeiten. Preislich unterscheiden sich die Pakete je Paketstufe nur minimal. Kostet das teuerste WordPress Hosting im Monat 7,14 Euro, liegt das Pro Host-Paket bei 8,33 Euro im Monat.

Domains, Domains, Domains

alldomains hostingInteressant ist hier auch der ganze Domain-Bereich. alldomains.hosting ist ein ICANN akkreditierter Domain Registrar und bietet etliche TLDs an.

Auf den ersten Blick war ich wirklich überrascht wie schnell vor allem die Domainabfrage funktioniert. Da warte ich bei anderen Hostern wesentlich länger.

Bei alldomains.hosting findest du auch alle neuen, sowie internationale Top Level Domains – quasi alles was das Herz begehrt.

Preislich liegen wir aktuell bei einer .de-Domain bei 5,95 €. Das liegt im guten Durchschnitt. Bei anderen Hostern bezahlt man da auch durchaus 9,90 Euro pro Jahr und wiederum andere bieten die Domains noch günstiger an. Das ist am Ende auch immer eine Frage von Preis und Leistung und davon, was man mit der Domain so machen möchte.

Fazit

Ich finde alldomains.hosting macht einen sehr ordentlichen Eindruck. Die Angebote sind weitestgehend klar. In den höheren Paketen würde ich mir persönlich teils mehr Zusatzdomains wünschen. Für Blogger, die aber gerade erst starten sind die WordPress Pakete wunderbar und ausreichend konzipiert.

Insgesamt ist alldomains.hosting für mich ein gutes Gemisch aus echt akzeptablen Preisen, einem durchdachten Angebot, guter Performance und einem 24/7-Support. Für die „Domainsammler“ gibt es Domains mit Sicherheit irgendwo anders auch noch günstiger, aber am Ende des Tages zählt auch nicht immer nur der Preis, sondern auch Zuverlässigkeit und Service. Zumindest ist mir das immer wichtig.

Diesen Artikel in deinem Netzwerk teilen..
Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on Google+0Buffer this page

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*