Internet Explorer, Firefox, Chrome – ein Blick ins WWW

Das Thema der Woche zum Webmaster Friday kommt mir ziemlich gelegen. Schon ein paar Tage schlummerte noch ein Artikel-Entwurf in meinem Blog, welcher sich um „den Kampf der Browser“ und das ewige Nr.1-Gerangel von Mozialle Firefox und Internet Explorer drehte. Und da ich ja auch schon etwas länger nichts mehr zum Webmaster Friday beigesteuert habe, geht es diesmal um die Frage: „Welchen Browser nutzt ihr?“

Gibt es bestimmte Browser, mit denen man durch das WWW surft? Nutzt man diese Browser aufgrund konkreter Addons oder Funktionalitäten? Wie handhabt man das Thema Updates und vieles mehr.

Der Kampf der Browser – zur Lage der Internetfenster

Im Grunde haben wir doch nur darauf gewartet, dass Firefox den Internet Explorer irgendwann im Ranking des meistgenutzten Browsers schlagen wird und an Position 1 der Browser-Charts stehen würde. Kaum geschehen, soll sich das Blatt jedoch auch ganz schnell wieder wenden.

Markanteil Browser Deutschland
Bildquelle: http://www.internetworld.de

Vor einigen Tagen veröffentlichte Webtrekk nämlich die neue Browser-Nutzungsstatistik für das vierte Quartal 2010 und es stellte sich heraus: Der Internet Explorer befindet sich wieder im Aufwind und liegt sogar wieder vor Firefox.

Im Gegensatz zum dritten Quartal verlor Mozilla Firefox 4,4% und belegt mit 36% Marktanteil nun doch nur noch den 2. Platz hinter dem Internet Explorer, welcher bei 42%

Marktanteil liegt. Die beliebteste Version des Internet Explorers ist der IE 8, welcher knapp 27% der 42% einnimmt. Googles Chrom konnte 2,59 Prozentpunkte zum Q3 zulegen und Apples Safari stagniert bei 12,52% Marktanteil.

Wer sich mit den Analysen noch ein wenig intensiver beschäftigen möchte, wird bei der Internetworld Business sicher fündig.

Schnelligkeit und Flexibilität

Ich denke, einige Leser werden mir beipflichten, bei der Wahl des Browsers ist ein wichtiger Punkt: Schnelligkeit. Nichts ist schlimmer und nerviger, als sich ewig nicht öffnen wollende Tabs oder Seitenladezeiten jenseits von gut und böse. Ich persönlich habe diesbezüglich nur schlechte Erfahrungen mit dem Internet Explorer. Sobald dieser mal mit mehreren Tabs arbeiten und ein paar weitere Funktionen ausführen muss, kapituliert dieser. Dass Mozilla Firefox hingegen eine sehr gute Lösung ist, sollte auch nichts neues sein. Im Gegensatz zum Internet Explorer kann ich bei der Nutzung des Mozilla-Browsers außerdem aus einer Unmenge Addons wählen, die mir bei meiner Arbeit behilflich sein können. Eine kleine Auswahl dieser findet ihr weiter unten.

Ebenfalls ins Auge gefasst und hin und wieder in Gebrauch ist bei mir der Google Chrome Browser. Design und Schnelligkeit sind klasse, aber irgendwie habe ich mich bereits so an Mozilla gewöhnt, dass die dauerhafte Umstellung doch etwas schwer fällt.

Auch mal ausprobiert habe ich in den letzten Wochen den neuen Browser Rockmelt. Tolle Idee, die dahinter steckt…aber mal ganz ehrlich: ich will nicht permanent mit News aus meinen Netzwerken versorgt und genervt werden. Ist mal nett für eine Surf-Reise zwischendurch, aber auch nichts für dauerhaft angenehmes arbeiten.

Meine 3 liebsten Addons

Wie oben bereits erwähnt, nutze ich im Mozilla Firefox auch ein paar Addons. Vielleicht ist ja auch das ein oder andere für Euch dabei:

StumbleUpon Firefox Addon

Da ich mich seit kurzem ein wenig intensiver mit StumbleUpon beschäftige, darf das entsprechende Addon natürlich nicht fehlen. Okay, es nimmt wieder ein wenig Platz weg, aber die Funktionen sind übersichtlich und leicht verständlich. Sollte ich StumbleUpon dauerhaft nutzen, bleibt auch das Addon drin.

Firebug Development Tool

Für diverse Arbeiten am Blog etc. darf natürlich das Firebug Development Tool nicht fehlen. CSS, HTML und Javascript sind damit live auf jeder Webseite einsehbar und „editierbar“.

Fastest Fox – Schneller Surfen

Fastest FoxRelativ neu dabei ist bei mir das Addon Fastest Fox. Durch die Optimierung gängiger Aufgaben ermöglicht dieses Addon letztlich ein schnelleres surfen. Gerade wenn es darum geht, Infos im Netz zu suchen oder bei Wikipedia oder auf anderen Seiten zu Stöbern.

Diesen Artikel in deinem Netzwerk teilen..
Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on Google+0Buffer this page

1 Kommentar zu Internet Explorer, Firefox, Chrome – ein Blick ins WWW

  1. Aloha :)

    Unter den PlugIns im Firefox dürfen bei mir auf gar keinen Fall folgende fehlen: XMarks, Screengrab, Delicious, Google Toolbar (aber zum Suchfeld ersetzen), CodeBurner, ColorZilla, Firebug, FirePHP, FireQuery, Firesizer, HTML Validator, Image Zoom, MeasureIt, Page Speed, XSlow, Password Exporter, SearchStatus, Seerobots, Undo Closed Tabs, Update Notifier.

    Vielleicht ist das eine oder andere sehr gute PlugIn auch für dich mit dabei. Einige muss man noch ein wenig im Browser konfigurieren (bspw. Seerobots), andere (vornehmlich SEO-PlugIns) habe ich jetzt einmal weggelassen.

    PS: Bei mir zeigen derzeit alle Seiten Firefox auf Nummer 1 (steigend), IE (fallend) und Chrome im Maße steigend, wie IE fällt.

    Liebe Grüße, Andi

3 Trackbacks & Pingbacks

  1. Webmasterfriday: Welchen Browser nutzt ihr? > Computer & Internet > Browser, Chrome, Firefox, Internet Explorer, Netscape Navigator, Webmasterfriday
  2. WMF – Browser´st du noch oder surfst du schon ? - Webmaster Friday, Browser, -, Internet Explorer - Dennis Bloggin
  3. Webmaster Friday: Welchen Browser nutzt ihr? | saitensprunk.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*