Jobs bei Google, Corporate Blogging, Überleben ohne Smartphones

Jobs bei Google - Bewerbung

Auch in dieser Woche war mal wieder einiges los im Web. Ein paar Fundstücke sind mir hängen geblieben und ich möchte Sie Euch nicht vorenthalten, da es unter anderem ein paar Antworten darauf gibt, wie man an einen Job bei Google kommt, wie wir ohne Smartphones überleben und was sich im Detail hinter dem Zauberwort „Corporate Blogging“ versteckt.

So kommt man an einen Job bei Google

Gefunden habe ich unter anderem eine echt spannende Infografik über t3n, die von JobVine bei Visualy veröffentlicht wurde. Solltest Du also mal vorhaben, Dich bei Google zu bewerben, sollte diese Infografik praktisch Deine Bewerbungs-Fibel werden ;-).

Beschrieben wird darin, wie sich der Bewerbungsprozess bei Google gestaltet. Interessant ist jedoch auch, dass Google pro Jahr über sage und schreibe eine Million Bewerbungen erhält – eine kaum vorstellbare Summe, wenn man bedenkt, dass jede einzelne überprüft wird. Von mehr als 1.000.000 Bewerbungen schaffen es schließlich jedoch nur knappe 4.000 bis 6.000 Bewerber bei Google tatsächlich einzusteigen, was immer noch eine gigantische Personalzahl ist. Beachtlich sind auch einige Details des Bewerbungsprozesses. So muss ein Bewerber im Durchschnitt bis zum 29 Bewerbungsgespräche durchlaufen. Das Credo: man sucht kein spezifisches Fachwissen, sondern Personen mit einem flexiblen, talentierten und schlagfertigem Geist. Falls Du keine Lust auf Google hast, wie wäre es dann mit einem Job im Online Marketing?

by NowSourcing via

Einblicke ins Corporate Blogging

BlogprofisSeit einiger Zeit verfolge ich, wie viele von euch sicher auch, den Blogprofis-Blog von Michael Firnkes. Sehr spannend und immer wieder interessant finde ich die Beiträge zum Thema Corporate Blogging. Darunter befinden sich auch einige Interviews mit Blogbetreibern aus verschiedenen Nischenbereichen. Darunter beispielsweise auch ein Interview mit einem Handwerksbetrieb oder einem jungen Energieunternehmen.

Die Beiträge kann ich euch nur ans Herz legen, wenn ihr an dieser Thematik interessiert seid oder vielleicht selbst einen Weg sucht, ein Unternehmen via Blog zu repräsentieren. Nicht zuletzt, da hier auch einige „Blog-Größen“ aus dem Nähkästchen plaudern.

Überleben ohne Smartphone?

Kann man heute eigentlich noch ohne ein Smartphone leben? Spannende Frage, oder? Man mag meinen, diese Frage recht schnell beantworten zu können – entweder mit „Ja, klar geht das“ oder „Nein, auf keinen Fall“. Im Blog von Immonet hat man sich dazu mal ein paar Gedanken mehr gemacht und visuell dargestellt, wie abhängig wir eigentlich von unseren Smartphones sind.

Das beginnt letztlich dabei, dass wir über Smartphones unsere wichtigsten Informationen abrufen: Mails, Wetter, Termine, die Suche von Orten. Und wie haben wir das eigentlich alles vor den Smartphones gemacht?

Smartphone - iPhone im Alltag

 

Bildquelle:
http://www.immonet.de/service/infografik-iphone4s.html
aboutpixel.de / Bewerbungen © Rosita Sellmann

Diesen Artikel in deinem Netzwerk teilen..
Share on Facebook1Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on Google+0Buffer this page

4 Kommentare zu Jobs bei Google, Corporate Blogging, Überleben ohne Smartphones

  1. Eine schönes Smartphone Grafik. Die Überschrift hat mich neugierig gemacht, gerade weil ich noch keines besitze. Bei mir ist eher die Angst da, dass ich dann so wie viele andere, von dem Gerät gar nicht mehr weg kommt ;) LG, Tim

  2. @Jasmina: Danke für die Verlinkung! Ich finde es auch extrem spannend was insbesondere die „kleineren“ Firmenblogger so alles tolles auf die Beine stellen.

    Oft alles andere als kommerziell, und sogar für uns „normale“ Blogger mit Vorbildfunktion..

  3. Schöne Infografik! Interessant sind auch die Fragenkataloge während der Bewerbungsgespräche bei Google, die teilweise im Internet kursieren oder die subtilen „Stellenanzeigen“ an Bahnhöfen für Mathegenies.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*