Page Rank 4 und nun?

Das Thema des heutigen Webmaster Friday passt bestens zum aktuellen, lange erwarteten, aber doch irgendwie totgesagtem PageRank-Update. In der Website Boosting 11-12/2010 titelte man noch mit „Rank in Peace – Page Rank – 1998-2011„. Hintergrund der Vermutungen ist der Fakt, dass Google das Nutzungsrecht des entsprechenden Page Rank-Patentes im Jahr 2011 auslaufen wird, welches an der Universität Stanford entwickelt wurde und sich dementsprechend in dessen Besitz befindet. Uneinig ist man sich darüber, ob der Page Rank tatsächlich tot und zwischenzeitlich überbewertet ist. So ganz  loslassen möchte man von dem Gedanken nicht, dass der Page Rank immerhin noch ein Faktor der Relevanzbestimmung einer Webseite ist. Wird die Bedeutung des Page Ranks nur künstlich „runtergeredet“? Wozu gibt es noch ein Page Rank Update, wenn er angeblich ursprünglichen Sinn und Zweck nicht mehr erfüllt und nicht doch noch eine für Google relevante Größe ist?

Natürlich, Google könnte auch ohne den PageRank auskommen und sicherlich gibt es auch etliche weitere Website-Bewertungskriterien, die wesentlich moderner und angebrachter sind und wären. Ein ganz besonderes Stichwort ist in diesem Bezug das Thema Echtzeit und Kurzfristigkeit. Wie Martin im tagseoblog bereits analysierte, ist der Page Rank vielmehr die Visualisierung eines vergangenen Zustandes – in Zeiten von Twitter, Bookmarking, Facebook und Co. sind diese Echtzeitsignale jedoch von absoluter Relevanz, um eine aktuelle Bewertung der Seite vornehmen zu können. Informationen und Veränderungen im Netz haben deutlich höhere „Umschlagszeiten“, wen interessiert dann schon ein Zustand von vor 6 Monaten?

Page Rank 4 und nun ?

Natürlich habe auch ich heute mal den neuen Page Rank der Onlinelupe gecheckt und habe mich natürlich gefreut, dass mich nach ein paar Sekunden direkt eine grüne 4 anlächelte. Immerhin ist die Onlinelupe gerade mal 8 Monate online. Nach der kurzen Freude, taucht jedoch die Frage auf: „Und nun?“. Bislang habe ich mich nie um den Page Rank geschert und auch wenn ich mich über diese positive (vergangene) Zustandsbewertung gefreut habe, wird es auch dabei bleiben.

Würde ich Links verkaufen, könnte ich nun möglicherweise höhere Preise verlangen. Okay, die Onlinelupe verfügt in den Google Suchergebnissen nun endlich auch Sitelinks – ein erfreulicher Nebeneffekt. Die Diskussionen um die neue Wahrnehmung des Google Page Ranks bestätigen mich jedoch in der Meinung, dass der Page Rank sicher nicht alles ist und an Bedeutung verloren hat, wenngleich anzunehmen ist, dass Google diesen Faktor mit Sicherheit noch in die Suchmaschinenrankings einfliessen lässt – wozu sonst ein Update?

Echtzeit vs. Page Rank

Dass es nun knappe 300 Tage dauerte, bis der Page Rank aktualisiert wurde, zeigt den krassen Kontrast der Page Rank-Bewertung zu kurzfristigen „Echtzeit-Website-Bewertungen“ durch Social Media Plattformen (bspw. Tweets, Likes, Kommentare, Bookmarks, etc.). In dieser Form und neuen Situation ist der Page Rank meines Erachtens überholt und den Entwicklungen nicht mehr angemessen. Insofern stimme ich vor allem mit Piet überein, der ebenfalls der Meinung ist, dass die „moderneren“ Faktoren der Webseiten-Bewertung Dinge, wie Feedleser, Postingfrequenzen, Netzwerk-Reichweiten, Bookmarks u.ä. sind.

Mein Fazit

Für mich hatte der Page Rank sowieso noch nie die ultimative Relevanz und entsprechend der veränderten Wahrnehmung des Page Ranks wird dies auch so bleiben. Wie auch bei anderen Bloggern, war der Page Rank auch im Hinblick auf Werbeanfragen nie ein Thema – dort ging es vielmehr um positive Reputation und Besucherfrequenzen.

Insofern: alles halb so aufregend und so weiter machen wie bisher!

Ein schönes Wochenende Euch!

Diesen Artikel in deinem Netzwerk teilen..
Share on Facebook2Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on Google+0Buffer this page

13 Kommentare zu Page Rank 4 und nun?

  1. ICH HABE EINE NULL – Nein, das habe ich nicht verdient.. Wo kann ich Protest einlegen? Die spinnen ja wohl.. den weltbesten Blog nicht zu beachten.. Nee, also so was.. jetzt mach ich Theater.. die sollen mich kennen lernen.. ^^

  2. Ich denke dass der PageRank eine Art „Markenzeichen“ und somit auch einen gewissen Reputationswert für Google hat.
    So viele Webmaster schauen immer auf das PageRank Update. Immer und immer wieder schauen alle ganz gespannt auf Google.
    Was könnte es besseres für ein Unternehmen geben?

    Ich denke es ist schwer zu sagen was Google mit dem PageRank anstellen wird, vielleicht sollte er mal umstrukturiert werden?

  3. zu dem pagerank-update: laut einigen SEO-blogs soll es sich bei den upgedateten daten um werte aus dem sommer 2010 handeln.
    kann mir gut vorstellen dass es stimmt, wenn man sich mal anguckt wann das letzte update war.

  4. Ich sehe das ganz ähnlich…zugegebenermaßen freut man sich über einen Anstieg des Pageranks, vor allem bei recht neuen Projekten. Ein kleines Lächeln wird einem entlockt, aber kaufen kann man sich damit nur etwas, falls man auf die Idee kommen sollte Link zu verkaufen…und dass in diesem Bereich der PR für viele das Maß der Dinge ist, ist nach wie vor sehr fragwürdig.
    Gruß

  5. Neben dem PageRank (der übrigens an und nicht von der Uni entwickelt wurde) gibt es hunderte andere Punkte, die Google beim Ranking betrachtet. Nach Außen ist der PageRank vor allem für Werbepreise und als grobes Leitmittel wichtig, wobei das zwischen der jeweiligen Nutzung bzw. den erwarteten Nutzen abzuwägen ist. Will man mehr wissen, tritt der PageRank schnell in den Hintergrund.

    Die Sitelinks sind natürlich sehr, sehr erfreulich – wie allgemein auch der PageRank für dieses Projekt von dir!

    Liebe Grüße, Andi

  6. Der Pr ist heutzutage wirklich wertlos, ist zwar schön wenn dort eine etwas größere Zahl steht. Aber wirklich nutzen tuhts keinen was..

  7. Es stimmt nicht ganz, finde ich: Wirkliche Bedeutung hat diese Zahl nicht nur mehr für die Preisbildung bei Werbung, sonder auch für die Frequenz, mit der Google bei dir vorbeischaut, um neue Inhalte zu finden. So zumindest hab ich’s gelesen.

    Insofern schadet ein längerer grüner Balken selbst dann nicht, wenn man nicht nur auf Geld schaut.

  8. Hallo,

    ich hatte die ganze Zeit den Pagerank 0. Gestern habe ich festgestellt, dass ich jetzt mit Pagerank 4 bei Google geführt werde. Ich kann jetzt einen größeren Besucherstrom von Google feststellen. In diesem Sinne finde ich es schon ein tolle Sache für meine kleine Site.

    Die Eintragung in Webkataloge haben sicherlich auch ihren Beitrag geleistet. Doch dazu habe ich vorher recherchiert, welche überhaupt von Google als seriös gehalten werden.

    Hier sind die Ergebnisse:

    http://blog.milsystems.de/2011/09/23/wichtige-webkataloge-2011-wo-lohnt-sich-der-eintrag/

    Pagerank ist natürlich nicht alles:

    seittest.de-Bewertung
    Alexa Traffic Rank
    Anzahl Backlinks

    sind weitere Kenngrößen, die auch beachtet werden sollten.

    Viele Grüße,

    Stefan

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Toolbar Pagerank Update Januar 2011 da

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*