Neues Widerrufsrecht für Online Shops – Whitepaper

Am 26.05.2011 beschloss der Deutsche Bundestag umfassende Änderungen im Hinblick auf die Vorschriften des Widerrufs- und Rückgaberecht im Fernabsatz. Im Detail betraf die bis dato geltenden gesetzlichen Regelungen des Wertersatzes. Zum 04.08.2011 traten jene Vorschriftsänderungen schließlich in Kraft. 

Damit einher ging die Anpassung der Widerrufsbelehrung in Online Shops. Dazu wurde eine Übergangszeit von drei Monaten definiert. Wer auch nach dieser Übergangszeit die Widerrufsbelehrung nicht den aktuellen gesetzlichen Regelungen angepasst hat, kann abgemahnt werden. Außerdem können Online Shop Betreiber dann keinen Anspruch auf Wertersatz erheben, da die Belehrung über die Rechtsfolgen nicht informiert wird.

Muster zum neuen Widerrufsrecht

Das Unternehmen Trusted Shops hat dazu im vergangenen Jahr ein Muster zum neuen Widerrufsrecht veröffentlicht, welches Shopbetreiber kostenlos downloaden und nutzen können. Darin zu finden sind nachfolgende Informationen und Mustertexte:

  • Hinweis zum neuen Widerrufsrecht
  • Informationen zur neuen gesetzlichen Musterwiderrufsbelehrung
  • Muster für die Widerrufsbelehrung für Warenlieferungen
  • Muster für die Widerrufsbelehrung für Dienstleistungen
  • Hinweise und Informationen zum Rückgaberecht
  • Informationen zur neuen Rückgabebelehrung
  • Muster für eine angepasste Rückgabebelehrung

→ Zum Whitepaper Widerrufsrecht

Das könnte dich auch interessieren:

Jasmina

Wer schreibt hier? Jasmina

Hi! Ich bin Jasmina, die Autorin von onlinelupe.de. Seit 2010 schreibe ich hier über digitales Arbeiten und Selbständigkeit im Internet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.