Wer hätte gedacht den Einzelhandel als Erlebnis mal so zu vermissen?

einzelhandeln shopping

Der Einzelhandel durchlebt aktuell eher schwierige Zeiten. Sowohl mit dem Warenangebot als auch vielfach mit den Preisen in den unzähligen Online-Shops können viele mittelständische Unternehmen nicht mithalten. Und die Corona-Pandemie hat die Sorgen und Nöte noch einmal deutlich verschlimmert. Doch gerade dieser Umstand könnte auch einen Neuanfang generieren, denn viele Kunden sehnen sich nach dem Shopping in den Geschäften vor Ort. Dieses belegen im Übrigen auch statistische Erhebungen und zeigen, dass  die Unternehmen in den meisten Bereichen des Einzelhandels ab April 2021 steigende Umsätze verzeichnen konnten.

Kunden möchten wieder zurück in den lokalen Handel

Kunden wollen wieder zurück in die stationären Geschäfte. Neben statistischen Belegen bestätigt auch eine aktuelle Studie der Offerista Group, dass mehr als 80 Prozent der Menschen in Deutschland das pure Shopping-Vergnügen fehlt. Doch was genau ist es, dass das Shopping im lokalen Handel wieder so populär macht?

Einerseits ist es das entspannte Stöbern in den Läden, bei dem man die begehrten Produkte anschauen, anfassen und anprobieren kann. Es dürfen wieder Fragen an die Mitarbeiter gestellt werden, die ihre Kunden gerne beraten. Persönliche Kontakte, die so lange nicht möglich waren. Doch auch die Händler sind gefragt und sollten ideale Voraussetzungen erschaffen, um einen Neuanfang zu generieren und ihre Kunden verwöhnen.

Der stationäre Handel als ein Ort zum Wohlfühlen

Ein umfangreiches Angebot und ein gutes Preis-Leistungsverhältnis ist sicherlich ein wesentlicher Aspekt, damit die Ladenlokale überhaupt wieder besucht werden. Doch damit allein heben sich Ladenbesitzer nicht zwingend von ihren Mitbewerbern ab. Vielmehr muss es ihnen gelingen, den Menschen ein echtes Einkaufserlebnis zu bieten.

Der Ladenbau ist in diesem Zusammenhang ein wesentliches Element, um Menschen dauerhaft anzulocken. Die Gestaltung oder auch der Umbau zu einem Ort, an dem sich Kunden wirklich wohlfühlen, ist sicherlich eine Herausforderung, denn in diesem Segment sind umfangreiche Kriterien essenziell:

  • Durchdachte Lichtkonzepte
  • Modernes Ambiente
  • Optimale Raumaufteilung
  • Licht und Farben im harmonischen Zusammenspiel
  • Eine ideale Produktplatzierung

Ladenausbau – für neuen Spaß am Einkaufen

Weniger attraktive Ladenzeilen punkten bei den Menschen nicht. Um viele Verbraucher nicht endgültig an den Online-Handel zu verlieren und den Kunden wieder Spaß beim Einkaufen zu schenken, ist ein möglicher Ladenausbau von großer Relevanz.

Verbraucher genießen den Spaß am Einkaufen in einem innovativen Showroom deutlich mehr als in biederer Atmosphäre. Textilien zum Anfassen, Appetit holen an einer toll arrangierten Fleischtheke oder als Blickfang dekorierte Artikel – dadurch lässt sich das Bedürfnis des Kunden nach einem niveauvollen Ambiente erfüllen.

Ein Großteil potenzieller Konsumenten findet es aber ebenfalls bedeutsam, bei Live-Events zugegen sein zu können. Modenschauen, in denen beispielsweise die neueste Fashion und Bekleidung vorgestellt wird oder eine Weinverkostung, nach der Kunden gleich einen Karton zu sich nach Hause bestellen.

Das Shopping-Vergnügen als soziales Event

Auch durch den direkten, zwischenmenschlichen Kontakt wird der Einzelhandel künftig profitieren. Das gemeinsame Shopping mit Freunden, die Klärung von Problemen und Fragen unmittelbar im Geschäft oder kleine Spontankäufe – alle das spielt für den Kunden eine entscheidende Rolle.

Diese Vorzüge beständig zu erhalten ist nicht selten eine erheblich schwierigere Aufgabe als ein exklusiver Ladenausbau oder Umbau. Dennoch sind beide Komponenten elementar und sollte nicht vernachlässigt werden. Und machbar ist es – auch nach diesen schwierigen Zeiten.

Das könnte dich auch interessieren:

Avatar

Wer schreibt hier? onlinelupe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.