Google Plus – Entdecken, verstehen und mitmischen [Buch-Review]

Google Plus Entdecken Verstehen

Im letzten Jahr stelle ich Euch bereits einige Bücher zum Thema Social Media Marketing vor. Darunter befanden sich unter anderem das „Social Media Marketing Buch“ und das „Facebook Marketing Buch“ aus dem O´REILLY Verlag, als auch das Buch „Social Media Marketing“ aus der iKnow-Reihe von Barbara Ward/Data Becker. Daran anknüpfend, erschien in diesem Jahr in der iKnow-Reihe nun auch „Google Plus – Entdecken.Verstehen. Mit Sicherheit richtig mitmischen“ von Ralf Wasselowski. Dieses wurde mir vor einiger Zeit von Data Becker zur Verfügung gestellt.

Inhalt und Umfang

Wie mittlerweile einige Bücher zum Thema Social Media Marketing, kommt auch das Google Plus-Buch im neckischen Querformat daher. Es umfasst insgesamt 211 Seiten, zuzüglich eines Schlusswortes und eines Index.

Im ersten Schritt frage ich mich natürlich, was ich von einem Buch mit dem Titel „Google+ Entdecken.Verstehen. Mit Sicherheit mitmischen.“ erwarte. In erster Linie sind das grundlegende Informationen und Hintergrundwissen, worum es sich bei Google Plus überhaupt handelt, wie ich ein Google Plus-Profil anlege, was es mit den Kreisen auf sich hat, wie ich mit anderen in Kontakt trete (Stream und Hangouts) und welche kleinen Tricks und Kniffe mir bei einem Einstieg in Google Plus hilfreich sind.

Google Plus Entdecken VerstehenMit dieser Erwartung lag ich im Grunde richtig. Das Buch beginnt mit einer groben Übersicht über das soziale Netzwerk Google Plus. Erläutert werden dazu besondere Eigenschaften des Netzwerkes, auch im Kontext und Vergleich zu anderen Plattformen wie Facebook und Twitter.

Nachfolgend erfahre ich als Leser, wie ich selbst an Google Plus teilnehmen kann. Nun wird der ein oder andere sagen „Stop mal –  und was ist mit dem Design-Relaunch von Google Plus?“. Da das Buch im Januar 2012 erschien, kann das neue Google Plus Design natürlich unmöglich eine Rolle darin spielen und die Abbildungen zeigen natürlich auch das alte Google Plus Design. Meines Erachtens ist das jedoch kein Beinbruch, da das grundlegende Layout bestehen blieb und die Funktionen im Kern so auch weiterhin bestehen. Selbstverständlich kann es natürlich sein, dass der ein oder andere Leser und Google Plus-Frischling zu Beginn etwas irritiert ist.

Leseprobe und die Kapitel im Einzelnen

Wer sich von diesem Buch vorab ein Bild machen möchte, bevor er sich es zulegt, dem steht bei Data Becker eine ausführliche Leseprobe mit 17 Seiten zur Verfügung. Außerdem kann man sich auch über das Inhaltsverzeichnis einen ersten Eindruck verschaffen.

  1. Was zeichnet Google Plus aus?
  2. Google Plus im Schnelldurchlauf
  3. Im Herzen des Google-Universums
  4. Die Anmeldung bei Google Plus
  5. Kreise bei Google Plus
  6. Kommunikation im Stream
  7. Fotos bei Google Plus
  8. Die Google Plus Suche
  9. Hangouts bei Google Plus
  10. Google Plus Seiten
  11. Google Plus Games
  12. Browsererweiterungen für Google Plus
  13. Google Plus vs. Facebook
  14. Google Plus und die Zukunft des Internets

 

Fazit

Bei den beiden Büchern zum Social Media und Facebook Marketing aus dem O´REILLY-Verlag habe ich in meinem Fazit etwas bemängelt, dass der Anspruch des Buchtitels nicht wirklich mit der inhaltlichen Substanz konform geht. Bedeutet kurzum: es stand zwar „Facebook Marketing“ drauf, drin waren für meine Begriffe jedoch eher nur recht grobe und oberflächliche Aussagen, Anleitungen, Hinweise und Tipps zum Thema Facebook Marketing. Meine Erwartung, etwas mehr über das Facebook Marketing zu erfahren, wurde jedenfalls nicht gedeckt. Und somit empfehle ich diese Bücher auch vielmehr Einsteigern.

Das hingegen fiel mir bei „iKnow – Google+“ positiv auf. Es steht „Google Plus – Entdecken. Verstehen. Mit Sicherheit richtig mitmischen“ drauf und genau das ist auch drin. Die Grundlagen des Netzwerkes und des Netzwerkens mit Google Plus werden leicht verständlich erklärt und sind auch bildlich informativ aufbereitet.

Außerdem werden an vielen Stellen Fachbegriffe einfach und verständlich erläutert, sodass auch ein Laie damit etwas anfangen kann. (Beispiel: Posting, Groupon, Feedreader – Begriffe, die nicht jedem geläufig sind.)

Insgesamt kann man also sagen: Das Buch ist „tiptop“ aufbereitet und mit vielen wichtigen Informationen und Details rund um Google Plus und Social Media bestückt. Empfehlenswert ist das Buch meiner Ansicht nach vor allem für Einsteiger und Anfänger, die sich erstmals mit der Materie von Google Plus beschäftigen und einen Einstieg in das Netzwerk realisieren wollen.

Wer schreibt hier? Jasmina

Hi! Ich bin Jasmina, die Autorin von onlinelupe.de. Seit 2010 schreibe ich hier über digitales Arbeiten und Selbständigkeit im Internet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.