Neue Google Plus Badges für Blogs & Webseiten

Google Plus Box

Gestern kam nun die offizielle Meldung von Google, dass es neben einem Google +1 Button nun auch sogenannte „Google Plus Badges“ für Webseiten-Betreiber zur Verfügung stehen. Ähnlich zum Twitter-Follow-Button oder der Facebook Like Box, ermöglichen die neuen Google Plus Badges ein schnelles „einkreisen“ des jeweiligen Google Plus Profils in einen bestimmten Google Plus Circle. Bislang gab es hierfür eine Behelfslösung, die Google Plus Box von widgetsplus.com. Diese konnte man beispielsweise wie hier auf Onlinelupe.de via Code in die Sidebar integrieren. Dargestellt wurde folglich eine Box mit den Inhalten „Add me on Google+“, dem Profilbild, dem Account-Namen, einem „Add to circles“-Button und der Anzahl der Circles, in denen man sich aktuell befindet. Das sah folglich so aus:

Google Plus Box

Google Plus Badges – schneller kreisen

Über das Google Plus Badges Configuration Tool ist es nun möglich ein eigens von Google Plus zur Verfügung gestelltes Badge bspw. in die Sidebar Eures Blogs zu integrieren. Dazu habt ihr einige Konfigurationsmöglichkeiten. Nach dem Aufrufen der Konfigurations-Seite für das Google Plus Badge, muss zuerst die ID der gewünschten Google Plus Seite eingegeben werden. Darauf folgt die Auswahl des Badge-Formates, sowie die Auswahl von Sprache und einigen erweiterten Optionen. Als ID für die gewünschte Google Plus Seite kann man übrigens auch die ID einer Google Plus Page verwenden.

Google Plus Badge Konfiguration

  Das schöne an diesen Badges ist, dass man mit der Maus nur über den „Hinzufügen“-Button fahren muss und gleich eine Liste aller bereits existierenden Circles angezeigt werden. Damit ist das Hinzufügen eines Profils dann wirklich einfach und gestaltet sich auch ein wenig simpler, als mit der bisherigen Google Plus Box.

Wer schreibt hier? Jasmina

Hi! Ich bin Jasmina, die Autorin von onlinelupe.de. Seit 2010 schreibe ich hier über digitales Arbeiten und Selbständigkeit im Internet.

8 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.