Online Marketing Maßnahmen: Wann kommt welche zum Einsatz?

Online Marketing eCommerce

Zwischen der Idee und dem ersten verdienten Euro liegt im eCommerce manchmal ein ziemlich weiter Weg. Ein durchdachtes Online Marketing ist unerlässlich, damit du dein Angebot so platzieren kannst, dass die potentiellen Kunden zu dir und nicht zu deinen Konkurrenten finden.

Gerade in der Anfangszeit rechnen die meisten Gründer mit dem spitzen Bleistift und versuchen so wenig Kosten wie möglich zu verursachen. Wer aber alles selbst machen möchte, verliert schnell den Fokus für das Wesentliche und kann seine eigenen Stärken nicht genug nutzen.

In diesem Artikel gehe ich darauf ein, wie du dein Online Marketing Budget effizient verteilten solltest. Ich erkläre dir, welche unterschiedlichen Maßnahmen Erfolg versprechen können und ob du etwas selbst erledigen oder lieber in professionelle Hände legen solltest.

SEA und PPC für sofortigen Umsatz

Insbesondere dann, wenn du dir über die Marktfähigkeit deines Produktes noch nicht so sehr im Klaren bist, sind klickpreisbasierte und transaktionsorientierte Werbemaßnahmen sehr wichtig.

Dazu zählen z.B.

  • Search Engine Advertisement (SEA), z.B. Google Adwords Anzeigen
  • Facebook Werbeanzeigen
  • PPC Banneranzeigen auf themenrelevanten Websites

Der ROI dieser Werbemaßnahmen ist oftmals nicht besonders hoch – bei entsprechender Marge und guter Kampagnensteuerung kannst du aber trotzdem einen positiven Deckungsbeitrag erzielen.

Insbesondere sind diese Art von Anzeigen aber ein geeignetes Tool, um z.B. die Conversion Rate von Landingpages zu testen und generell die Marktreife deiner Idee zu testen.

Tipp: Eine SEA-Agentur kann dir dabei helfen, profitable Kampagnen aufzusetzen. Allerdings musst du dann auch zusätzliche Kosten tragen, die von deiner Marge abgehen.

SEO als langfristige Online Marketing Maßnahme

Hast du erste Umsätze generiert und bist nach wie vor von deinem Business überzeugt, solltest du damit beginnen, die Suchmaschinenoptimierung in Gang zu bringen.

Die Zusammenarbeit mit einer professionellen SEO-Agentur kann dabei von großem Vorteil sein. Gemeinsam könnt ihr einen Maßnahmenkatalog erarbeiten und eine Strategie festlegen, die sowohl die OnPage- als auch die OffPage-Optimierung umfasst.

Während die Agentur an den passenden Stellschrauben der Suchmaschinenoptimierung dreht, kannst du dich weiterhin auf den Kern deines Angebotes fokussieren und verlierst dich nicht in Detailarbeiten.

Wichtig: Erwarte keinen Sofort-Effekt von den SEO-Maßnahmen. Es kann einige Monate oder sogar Jahre dauern, bis deine Seite dauerhaft guten Suchmaschinen-Traffic erhält. Plane daher für die Suchmaschinenoptimierung einen monatlichen Betrag ein, der dir zur Verfügung steht und nicht direkt wieder reingespielt werden muss.

Branding und Corporate Identity als letzte Stufe

Es passiert zwar vermutlich schon ganz nebenbei, aber wirklich Geld ausgeben solltest du für das gezielte Branding und eine Corporate Identity erst dann, wenn du alle anderen „Baustellen“ abgearbeitet hast.

Ein besonders schickes Logo und ein einheitliches Erscheinungsbild sind keine direkten Umsatzbringer, können aber langfristig wichtig sein – insbesondere in Bezug auf die Loyalität deiner Kunden.

Fazit – den Fokus nicht zu verlieren ist wichtig!

Abschließend lässt sich sagen, dass du als Online-Unternehmer deinen Blick zunächst auf umsatzbringende Maßnahmen lenken solltest, um zu testen, ob dein Produkt überhaupt Käufer findet.

Langfristig orientierte Strategien zur Suchmaschinenoptimierung und zum Aufbau von Markenimage sorgen im Anschluss dafür, dass du nicht nur bezahlten Traffic erhältst und so von einer höheren Marge profitieren kannst.

Unterstützung durch Agenturen und / oder Experten im jeweiligen Bereich kann sich auszahlen. Wichtig ist jedoch immer, dass du die Kosten im Blick behältst und dein Tagesgeschäft nicht in rosigen Zukunftsvisionen untergeht.

Online Marketing Maßnahmen: Wann kommt welche zum Einsatz?
5 (100%) 1 vote

Das könnte dich auch interessieren:

Jasmina

Wer schreibt hier? Jasmina

Hi! Ich bin Jasmina, die Autorin von onlinelupe.de. Seit 2010 schreibe ich hier über digitales Arbeiten und Selbständigkeit im Internet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.