Schreibt Facebook ein neues Stück Geschichte im Mobile-Sektor ?

Circa 150 Millionen User zählt Facebook bereits, die das soziale Netzwerk bereits regelmäßig über ihre Smartphones nutzen und somit gilt der Mobile-Bereich schon als einer der großen Wachstumsmotoren für Facebook.

Bereits im Mai 2010 erleichterte Facebook den Usern den mobilen Zugang mit der Anwendung 0.facebook. Dabei ging es darum, auch Usern den mobilen Zugang zu ermöglichen, deren Festnetz entweder zu unzuverlässig ist, zu kostenintensiv oder zu langsam. Das Projekt 0.facebook bietet als mobile-optimierte Anwendung alle bekannten Facebook-Standars.

Außerdem arbeitet Facebook bereits schon eine Weile an einem attraktiven Image für Entwickler. Im nächsten Schritt soll beides zusammengebracht werden, indem man „das Finden und Verbreiten von Anwendungen zu einem interaktiveren Usererlebnis und damit Facebook als Plattform für Entwickler attraktiver machen.“ (INTERNET WORLD Business)

„Mobile entwickelt sich immer mehr zum Wachstumsmotor. Während unserer Expansion dringen wir immer weiter in Märkte vor, in denen Handys der primäre Zugang zum Netz sind. Hier ist Mobile der Ansatzpunkt, über den wir unsere Nutzer auf soziale Dienste aufmerksam machen und zum Mitwirken ermuntern können“, sagte Erick Tseng, der den Mobile-Bereich bei Facebook seit kurzem verantwortet.

Insgesamt ist natürlich zu erwarten, dass Facebook den Mobil-Bereich in naher Zukunft extrem ausbauen wird. Wer jetzt schon 150 Millionen Mobile-User verzeichnen kann, der hat noch extremes Potential.

Mehr darüber ist im VENTUREBEAT-BLOG zu erfahren

Das könnte dich auch interessieren:

Jasmina

Wer schreibt hier? Jasmina

Hi! Ich bin Jasmina, die Autorin von onlinelupe.de. Seit 2010 schreibe ich hier über digitales Arbeiten und Selbständigkeit im Internet.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.