Fotowettbewerbe bei Facebook via Applikation – mobil und richtlinienkonform

mobiler Fotowettbewerb facebook

Sehr häufig und gern von Unternehmen und Marken zur Fangewinnung und Steigerung der Interaktionsraten auf Facebook Fanpages eingesetzt werden Wettbewerbe – insbesondere Fotowettbewerbe versprechen im Rahmen einer gelungenen Social Media-Strategie nicht nur Fanzuwachs, sondern auch mehr Interaktion auf der Facebook Fanpage. Dies hat weiterhin unmittelbare Auswirkungen auf die Wahrnehmung der agierenden Marke. Bisher jedoch problematisch war die Umsetzung jener Fotowettbewerbe im mobilen Bereich – sprich über die Facebook App. Entwickelt wurde dafür nun eine Sonderlösung, die auch die Teilnahme via mobiler Endgeräte an Fotowettbewerben ermöglicht – was durchaus Sinn macht. 

Fotowettbewerbe bei Facebook

Soll ein Fotowettbewerb auf Facebook gestartet werden, steht der Seitenbetreiber der Facebook Fanpage nicht nur vor der Frage, wie dieser Wettbewerb inhaltlich ausgerichtet werden soll, sondern auch, wie die Organisation gehandhabt und die technische Basis dazu geschaffen wird. (Ganz abgesehen von einigen rechtlichen Richtlinien, die unbedingt Beachtung finden sollten!)

Problematisch wird es beispielsweise dann, wenn Facebook-NutzerInnen Fotos direkt auf der Seite hochladen sollen. Einerseits muss geklärt werden, wie und in welcher Form Fotos hochgeladen werden sollen und dürfen. Andererseits war es bislang häufig auch ein Problem über den mobilen Weg an solchen Fotowettbewerben teilzunehmen. Das ist besonders schade, wenn sich der Fotowettbewerb um Schnappschüsse oder Fotos von unterwegs dreht. Dadurch wird letztlich auch die Teilnahmequote vermindert, da die „Hemmschwelle“ bzw. der Aufwand für der/die Nutzerin steigt, sobald das Bild erst vom Smartphone auf den PC oder das Notebook transferiert und von dort aus auf die Fanpage hochgeladen werden muss – ganz schön umständlich.

Dieser Umstand begründete sich bislang vor allem darin, dass die meisten Fotowettbewerbe per App gesteuert wurden. Diese Apps sind schließlich für die Nutzer über die Tabs der Fanpage erreichbar. In der mobilen Facebook-App sind genau diese Tabs für die Facebook-Nutzer jedoch nicht sichtbar. Keine Tabs, keine App, keine Teilnahme am Fotowettbewerb.

Neue „Mobilfähigkeit“ von Apps für Fotowettbewerbe

Facebook Premium Applikationen machen es nun jedoch möglich, auch mobile Facebook-Nutzer von jedem Standort aus via Smartphone an einem Fotowettbewerb bei Facebook teilnehmen zu lassen.

mobiler Fotowettbewerb facebook

Ob Desktop oder mobiles Endgerät, Nutzer sehen mit dieser App sämtliche Grafiken und Bilder mit allen relevanten Informationen, können selbst Bilder hochladen und zusätzliche Informationen dazu eingeben.

Die Bewertung der hochgeladenen Bilder innerhalb der nicht-mobilen und mobilen Fotowettbewerbe auf Facebook erfolgt schließlich über die Community selbst. Dadurch entstehen wiederum virale Effekte.

Ein wichtiger Hinweis: Die benannte Premium App beachtet bereits die Facebook-Richtlinien im Hinblick auf die Durchführung von Wettbewerben und Gewinnspielen, was nicht zuletzt auch ein gutes Argument für die Nutzung einer App im Gegensatz zu einer „selfmade“-Variante ist.

Fazit – wie sieht ein guter Facebook Fotowettbewerb auf Facebook aus?

Mit technisch neuen Möglichkeiten bleibt die Frage, wie ein guter Fotowettbewerb auf Facebook denn nun genau aussieht? In erster Linie muss dieser die benannten Facebook-Richtlinien einhalten.

Im Fokus sollte eine gut durchdachte und mittel- bis langfristig angelegte Social Media-Strategie stehen, sowie ein naheliegendes Thema, das zur Interaktion einlädt, Spaß macht und „von dem man sich gern erzählen möchte“.

Diese Strategie sollte in allen Punkten auf die individuelle unternehmerische Zielsetzung ausgerichtet sein. Diese Zielstellung kann unter anderem die Steigerung der Fanzahl, die Steigerung der Interaktion oder auch die Festigung des Markeimages sein (etc.).

Weitergehend sollte die Kampagne / Maßnahme auch entsprechend publiziert werden. Dazu bietet es sich an, auf diese auf der Webseite, im Shop oder im Blog aufmerksam zu machne. Es können außerdem übergreifende Kanäle wie bspw. Prints (Flyer etc.) genutzt werden.

Denkbar sind aber auch Kooperationen mit anderen Unternehmen, die Bewerbung via Google Adwords, Bannerschaltungen, das Involvieren von Bloggern mit entsprechender Zielgruppe oder auch Pressemitteilungen und lokale oder überregionale Printmedien.

Bewerte diesen Artikel.

Das könnte dich auch interessieren:

Jasmina

Wer schreibt hier? Jasmina

Hi! Ich bin Jasmina, die Autorin von onlinelupe.de. Seit 2010 schreibe ich hier über digitales Arbeiten und Selbständigkeit im Internet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.