Social Bookmarks: Mister Wong vergibt wieder Follow-Links

Vielleicht erinnert sich noch der Ein oder Andere an den Oktober 2007, als bei Mister-Wong alle ausgehenden Links auf „nofollow“ gestellt wurden? Das ist knapp drei Jahre her. Vor ein paar Tagen war nun im Mister-Wong-Blog zu lesen, dass sich das wieder ändern würde. Aber nicht einfach so oder nach errechneter Logik. Nein, bei Mister-Wong wurde nun eine eigene Redaktion aufgebaut, die in den letzten Monaten einen komplett neuen Index erstellt hat. 90% der Themen-Webseiten, die sich in diesem öffentlichen Index befanden, sind mehr oder minder rausgeflogen. Anstatt über 20 Millionen gibt es nun nur noch 400.000 – jedoch redaktionell geprüfte – Themen-Webseiten.

Wer bekommt einen „follow“-Link von Mister-Wong?

Im Blog heißt es, dass ab sofort empfehlenswerte Webseiten wieder mit „follow“-Links versehen werden – das jedoch nur, wenn diese vorab durch die Redaktion geprüft wurden. Dazu gibt es nun auch die sogenannten „Trusted URLs“ – beispielsweise der Basic Thinking Blog oder Spiegel Online gelten nun als Trusted URLs, was durch einen kleinen gelben Stern neben dem Webseiten-Namen und einem kleinen redaktionellen Text unterhalb der Abbildung sichtbar wird.

Anträge oder ähnliches gibt es dafür natürlich nicht – Trusted URLs werden einzig und allein von der Mister-Wong-Redaktion geprüft und vergeben. Laut Angaben im Blog sind bereits knapp 500 Webseiten überprüft. Doch wann wird eine Trusted URL zur Trusted URL? Die Seite muss einen Mehrwert für die User bieten, frei von Spam sein und nicht lediglich aus SEO-Gründen oder über Fake-Accounts auf Mister-Wong gebracht werden – kurzum: Qualität zählt. Obwohl ich glaube, dass der Punkt „aus SEO-Gründen“ relativ schwierig zu beurteilen ist, denn natürlich werden sich nun einige umso mehr einfallen lassen, um für User attraktiv zu sein. Begrifflichkeiten, wie „Viagra“ oder „Versicherungsvergleich“ wurden laut Blog übrigens komplett gesperrt.

Lohnt sich ein „follow“-Link von Mister-Wong?

Auch wenn der PageRank inzwischen schon gar nicht mehr die große Rolle spielt, bietet er einen ganz guten Vergleich zur Wertigkeit der Seiten aus Google-Sicht. Dabei kommt Mister-Wong mit einem PageRank von 9 weg – vergleicht man das mal mit delicious.com (PageRank 7), Spiegel Online (PageRank 8 ) oder Amazon (PageRank 8), ist ein PageRank von 9 schon gar keine üble Sache und „follow“-Links von solch einer Seite zu erhalten, ist für das eigene Web-Projekt sicher auch nicht schlecht. Lediglich Twitter (PageRank 9) oder Facebook (PageRank 10) können hier mithalten, vergeben aber selbst keine „follow“-Links. Andererseits ist es nun natürlich besonders schwierig sich im Wettbewerb mit den anderen Seiten bei Mister-Wong durchzusetzen und letztlich evtl. sogar an eine Trusted URL zu kommen.

Fazit

Abgesehen von der Einführung der „follow“-Links bei Mister-Wong ist in letzer Zeit ein regelrechter Aufruhr im Bereich der Social Bookmarks und Social News zu bemerken. Erst vor kurzem gab es einen Komplett-Relaunch bei Webnews, nun folgt Mister-Wong mit den Trusted URLs und kündigt gleichermaßen einen großen Relaunch an. Hauptaugenmerk liegt dabei auf der besseren Vernetzung mit Twitter und Facebook, der Optimierung der Usabilityund der Möglichkeit für User schneller und besser an gute Informationen zu kommen. Grundlegend kann man solche großen Schritte als User natürlich nur begrüßen und gespannt sein, ob der Relaunch hält was er verspricht.

Das könnte dich auch interessieren:

Jasmina

Wer schreibt hier? Jasmina

Hi! Ich bin Jasmina, die Autorin von onlinelupe.de. Seit 2010 schreibe ich hier über digitales Arbeiten und Selbständigkeit im Internet.

6 Kommentare

  1. Den wirklichen Sinn von Mister Wong habe ich auch nach 3 Jahren nicht verstanden (oder vielleicht will ich Ihn auch nicht verstehen). Aber wenn man sich deren Top50 Charts ansieht hat man letztendlich auch nur Seiten auf die man ohne große Anstrengung selbst gekommen wäre.

  2. Aloha Jasmina,
    der Absatz mit den backlinks ist so aber eher nicht ganz so richtig. Mal jetzt vom Inhalt der Zeilen abgesehen, du platzierst den sgn. Follow-Link nicht auf der stärksten Seite der Domain. Einen Wert hat sie, wie jeder Backlink … sei es No- oder DoFollow. Wer aber glaubt unbedingt nun Zeit darin investieren zu müssen, jeden seiner Artikel dort wegen der Linkstärke (darum handelt schließlich dieser Artikel hier) platzieren zu müssen, ist genau so auf einem Holzweg, wie aus SEO-Gründen täglich seine Lieblingsblogs zu kommenieren, anstatt nur aus Spaß und Freude.

    In diesem Sinn: Wow Mister Wong… und nun wieder ans Linkbuilding. ;)

    Cheers, Andi

  3. Pingback: Blog-Artikel der Woche #8 | Artikel der Woche | Social Bookmarks, Mister Wong, Kaspersky, Anti-Virus, SEO, Suchmaschinenoptimierung, Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.