Twitter: Wem folge ich, der mir nicht folgt ?

Kennt ihr das auch ? Eure Twitter-Timeline ist voll mit teilweise sinnfreien Posts, gern würdet ihr diesen oder jenen Account entfolgen, wisst aber nicht so recht, ob euch dabei nicht gleichzeitig ein Follower flöten geht ?
Eine gute Möglichkeit, die eigenen verfolgten Accounts bei Twitter auszumisten, bietet das webbasierte Tool FriendorFollow. Der Name passt nicht ganz, aber die Funktion des Tools ist durchaus hilfreich.

Dieses Tool hilft dabei, jene von dir verfolgten Accounts, die dir selbst nicht folgen, zu identifizieren – und das sogar super einfach. Landest Du auf der Startseite http://friendorfollow.com/ , musst Du nur noch Deinen Twitter-Namen in den weiß hinterlegten Bereich eingeben, auf „absenden“ klicken und kurz warten. Schon erscheint eine Liste von Twitter-Usern, denen du folgst, die dich aber nicht refollowen / verfolgen. Mit einem Klick auf das entsprechende Profil, öffnet sich ein weiteres Fenster / weiterer Tab und es erscheint das Twitter-Profil, dass du nun entfolgen kannst oder auch nicht.

Für mich ist dieses Tool oft sehr hilfreich, da ich ab und an noch Accounts verfolge, die mich gar nicht mehr interessieren und mich auch nicht (mehr) verfolgen und daher keinen informativen Mehrwert mehr bieten. Deswegen: weg damit. Ich folge durchschnittlich zwar immer mehr Accounts, als dass ich von anderen verfolgt werde, das hat aber den wichtigen Grund, dass ich auch Informationen von Personen oder Einrichtungen lesen möchte, die von Grund auf nicht refollowen, was ich persönlich nicht weiter schlimm finde. Da ich jedoch Twitter auch als ein „Geben und Nehmen“ verstehe, kann ich andererseits darauf verzichten, Accounts zu verfolgen, die mir nur die Timeline vollspammen und mich eh nicht refollowen.

Friendorfollow bekommt von mir einen eindeutigen Daumen nach oben ! :-)

Twitter: Wem folge ich, der mir nicht folgt ?
Bewerte diesen Artikel.

Das könnte dich auch interessieren:

Jasmina

Wer schreibt hier? Jasmina

Hi! Ich bin Jasmina, die Autorin von onlinelupe.de. Seit 2010 schreibe ich hier über digitales Arbeiten und Selbständigkeit im Internet.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.