Twitter wird endlich zitierfähig

Unter der Überschrift “Tweets are the new quotes” kündigt Twitter nun eine neue Funktion für Webseiten an: Die Zitierfähigkeit. Wer sich schon lang danach sehnte, in seinem Blog Tweets zu zitieren, soll diese künftig “ganz einfach” über einen HTML-Code einbetten können. Optisch sollen die zitierten Tweets einem Screenshot ähneln. Die Texte sind jedoch markierbar und der Original-Tweet, sowie Autor verlinkt.

Dass die Quelle der Inspiration wieder einmal Blogger waren, wundert wohl kaum. Wie oft schon mussten mühsam Screenshots zusammengestellt und in die Posts eingefügt werden. Und dann waren sie doch nicht so recht lesbar und erst recht nicht wirklich gut verlinkt. Dem will Twitter nun ein Ende setzen.

Dass Twitter die eigene Präsenz damit im Web maßgeblich erhöht / erhöhen kann, scheint noch ein netter Nebeneffekt, abgesehen von Datensammlerei à la Facebook. Laut Robin Sloan (Twitter Media Inventor) soll dies aber erst einmal nicht der Fall sein. Nunja, das kann man eigentlich kaum glauben, dass eine so präsente und stark wachsende Unternehmung wie Twitter scheinbar freiwillig darauf verzichtet, wertvolle Informationen zu Usern zu sammeln und zu analysieren, um die Unternehmung selbst zu optimieren. Freudig skeptisch warten wir also auf unsere Tweet-Zitierfunktion.

Das könnte dich auch interessieren:

Jasmina

Wer schreibt hier? Jasmina

Hi! Ich bin Jasmina, die Autorin von onlinelupe.de. Seit 2010 schreibe ich hier über digitales Arbeiten und Selbständigkeit im Internet.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.