Wege, Twitter mit dem eigenen Blog zu verbinden – Tweet-Anzeigen

Eine Möglichkeit, nicht nur auf den Twitter-Account zum Blog aufmerksam zu machen, sondern auch einen kleinen Einblick in die eigenen Tweets zu gewähren, ermöglichen Tools und Plugins, die aktuelle Tweets des Twitter-Accounts in der Sidebar als Widget oder im Content abbilden.

Twitter Widget Pro

„Twitter Widget Pro“ kann als Widget im Blog eingesetzt werden und zeigt die eigenen Tweet inklusive Anzeigen wie „@username“, #hastags oder Links an. Die Konfiguration ist relativ einfach. Den Twitter-Namen in ein Feld eingegeben, folgen noch Einstellungen wie der Feed-Titel, die Anzahl gezeigter Tweets, die Option @replies auszuschließen, sowie Zeit-/Datumsangaben der Tweets und vieles mehr. Zum Download gibt es das Plugin hier.

 

twitterpro
Quelle: http://wordpress.org/extend/plugins/twitter-widget-pro/screenshots/

 

Wird das Widget im Default Theme eingesetzt, sieht es so aus (links). Kennt man sich ein wenig mit (X)HTML aus, können diverse Styles und Hintergrundgrafiken bestimmt werden und es könnte so aussehen (rechts).

 

Quelle: http://wordpress.org/extend/plugins/twitter-widget-pro/screenshots/

 

 

Quelle: http://wordpress.org/extend/plugins/twitter-widget-pro/screenshots/

 

„Twitter Tools“ – den aktuellsten Tweet einbinden

Eine weitere Möglichkeit Tweets im Blog erscheinen zu lassen, ist das Plugin „Twitter Tools“ zu verwenden und damit einfach den aktuellsten Tweet anzuzeigen. Zum Download gibt es das Tool hier.

Plugin in WordPress hochladen, aktivieren und die Einstellungen bearbeiten. Zuerst werden der Twitter-Name und das Passwort eingegeben.

Die nächste Einstellung muss erst wieder bei „Tweets to show in sidebar“ vorgenommen werden, wenn ihr von dem Plugin nur die Darstellung der Tweets wünscht.

Soll nur der aktuellste Tweet angezeigt werden, dann hier nur eine „1“ einfügen. Nun die Konfiguration mit „Update Twitter Options“ abschliessen. Entweder kannst Du das Plugin nun über ein Widget in der Sidebar einbauen oder man fügt es mit dem Code <?php aktt_latest_tweet(); ?> an einer anderen Stelle im Template ein.

Der Artikel konnte Dir nicht weiterhelfen ?
Dann stell mir Deine Frage über das Kontaktformular!

Das könnte dich auch interessieren:

Jasmina

Wer schreibt hier? Jasmina

Hi! Ich bin Jasmina, die Autorin von onlinelupe.de. Seit 2010 schreibe ich hier über digitales Arbeiten und Selbständigkeit im Internet.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.