So effektiv sind Werbeartikel wirklich!

give away werbegeschenk

Werbeartikel werden auch heute noch von nahezu der Hälfte aller Unternehmen in Deutschland regelmäßig eingesetzt. Grund dafür ist, dass der Werbeeffekt bei Werbepräsenten überaus nachhaltig ist. Außerdem eignen sich die Give-Aways ideal dazu, die Bekanntheit zu steigern und das Image eines Unternehmens zu verbessern.

Doch warum erfreuen sich Werbemaßnahmen, wie Tassen oder Silikonarmbämder bedrucken im Vergleich zu Zeitungsanzeigen oder Werbebannern einer so großen Beliebtheit? Der folgende Artikel klärt auf.

Deshalb sind Werbeartikel so beliebt

Den Beschenkten wird durch den Werbeartikel stets eine gewisse Wertschätzung entgegengebracht. Außerdem wird der Erhalt eines Give-Aways mit einem zufriedenstellenden Kundenservice assoziiert. Dies hat allerdings auch zur Folge, dass einfallslose Werbeartikel und solche von minderer Qualität, sich negativ auf die Wahrnehmung des Unternehmens auswirken können.

Werbemittel sind häufig bereits zu geringen Preisen erhältlich. Wird die Auswahl strategisch klug getroffen, befinden sich die Artikel oft über Jahre im Gebrauch. Durchschnittlich können so mit einem Werbeartikel ähnlich viele Menschen erreicht werden, wie mit einem Spot im Radio.

Die beliebtesten Werbegeschenke und absolute Klassiker sind nach wie vor unangefochten die Stifte – noch vor Taschen, Kalenders und T-Shirts. Bei Kugelschreibern und Co. fallen die Brand Impressionen gegenüber anderen Werbeartikeln mehr als doppelt so hoch aus. Der Grund dafür ist, dass es sich bei ihnen um Gegenstände des täglichen Gebrauchs handelt, die nicht nur im Büro, sondern auch zuhause stets präsent sind.

Stifte als erfolgreiche Werbeartikel – Darauf kommt es an

Die jeweilige Qualität eines Stiftes hängt davon ab, dass seine Mine weder ausläuft noch bricht, ein sauberes Schriftbild geschaffen wird und der Clip nicht abbricht. In der Regel zeichnen sich hochwertige Produkte besonders durch ihre Langlebigkeit aus. Da sie nahezu jeden Tag genutzt werden, wird die Rentabilität des Werbeartikels dadurch immens gesteigert.

Außerdem wird so dafür gesorgt, dass der Name des Unternehmens sich langfristig im Gedächtnis verankert, wodurch die Kundenbindung nachhaltig gestärkt wird. Ebenfalls erhöht sich so die Wahrscheinlichkeit, die Aufmerksamkeit von potentiellen Neukunden zu erregen.

So wird das beste Werbegeschenk gefunden

Geht es um die Frage, welcher Stift als Give-Aways geeignet ist, muss dabei bedacht werden, welche Ziele mit der Verteilung realisiert und welche Zielgruppe angesprochen werden soll. Außerdem spielt der Anlass für die Verteilung eine Rolle.

Hinsichtlich der Kosten ist außerdem zu klären, ob die Bekanntheit in der breiten Masse gesteigert werden soll oder der Stift als herausragendes Geschenk für die Bindung von Bestandskunden gedacht ist. Allerdings bedeutet dies nicht, dass für die breite Masse automatisch der billigste Stift gewählt werden sollte.

Danach geht es um die Zielgruppe. Ein Zimmermannsbleistift ist für Handwerker beispielsweise stets eine gute Wahl. Frauen begeistern sich dagegen eher für Stifte, die aufwendig verziert und elegant sind. Haben Umweltschutz und Nachhaltigkeit einen hohen Wert für die Zielgruppe, sollten Stifte ohne Beschichtung aus naturbelassenem Holz gewählt werden.

Für welches Stiftmodell sich letztendlich auch entschieden wird – auf einen Aufdruck des Firmennamens oder des Logos darf in keinem Fall verzichtet werden. Der Kunde wird sich ansonsten in naher Zukunft kaum nach daran erinnern, wer ihm den Stift geschenkt hat. Dank moderner Druckverfahren ist es sogar möglich, den Stift rundum zu bedrucken. Für eine Gärtnerei kommt so beispielsweise ein schönes Blumenmuster in Frage.

Das könnte dich auch interessieren:

Avatar

Wer schreibt hier? onlinelupe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.