Einen Blog erstellen ohne WordPress – Bloganbieter Wix.com im Check

Blog Design bearbeiten
Blog Design bearbeiten

Wenn es darum geht, einen Blog zu erstellen, dann sind WordPress und Blogger als „Blogsystem“ meist die erste Wahl. Während du mit dem Blogdienst Blogger einen Blog auf einem fremden Server erstellst, kannst du mit WordPress deinen Blog komplett selbst hosten. Doch es gibt auch andere Möglichkeiten, einen Blog zu erstellen und dabei dennoch flexibel zu sein.

Ein Beispiel dafür ist die Erstellung eines Blogs bei wix.com. Neben einem Blog kannst du mit wix.com auch Online Shops und andere Websites erstellen. Darüber hatte ich hier schon ausführlich geschrieben. Wie die Sache mit dem Erstellen des Blogs geht, was du dazu können musst und was nicht, das möchte ich dir heute zeigen.

Mit wix.com einen Blog erstellen – von Domain und Hosting bis zum ersten Blogartikel

Grundlegend geht es bei solchen Angeboten darum, das Erstellen eines Blogs für den zukünftigen Blogger zu vereinfachen – ebenso wie auch das Homepage Erstellen. Das bedeutet, der Anbieter stellt eine technische Basis bereit, die es ermöglicht, Funktionen und Design einfach und schnell zu nutzen.

Auch wenn WordPress in den letzten Jahren als System immer weiter aufgebläht wurde und längst nicht mehr nur noch ein „Blogsystem“ ist, nutze ich es gern.

Ich kann aber auch verstehen, wenn die Einarbeitung und das eigenverantwortliche Hosting für den Ein oder Anderen, der lediglich einen Blog schreiben will, einfach „too much“ ist.

Eine komfortable Lösung zwischen Blogdiensten wie Blogger, die relativ unflexibel sind und Systemen wie WordPress, sind jene Blogs, die über Anbieter wie wix.com aufgebaut werden können.

Weil es in der Praxis einfach anschaulicher ist, hier einmal ein kurzer Überblick darüber, wie das bei wix.com eigentlich funktioniert.

  1. Um einen Blog mit wix.com zu erstellen, gehst du einfach auf diese Seite von wix.com und meldest dich dort mit deinen Daten an. Das dauert nicht mal 30 Sekunden.
  2. Nun kannst du direkt eine Designvorlage für deinen neuen Blog auswählen. Diese kannst du dir über „Ansehen“ im Detail anschauen oder über „Bearbeiten“ direkt nach deinen Wünschen anpassen.
  3. Nun öffnest du die Blogverwaltung und kannst auch schon direkt damit beginnen, deinen ersten Blogartikel zu verfassen und zu veröffentlichen.
  4. Sind alle Einstellungen gemacht und bspw. auch schon der erste Eintrag verfasst, kannst du deinen neuen Blog nun veröffentlichen – sogar auf deiner eigenen Wunschdomain (sofern die noch frei ist).
Registrierung Blog wix
Das Registrierungsformular

 

 

Blog-Design auswählen
Blog-Design auswählen

Blog Design bearbeiten
Blog Design bearbeiten

Welche Funktionen bietet der Blog-service von wix.com?

Vom Ablauf her funktioniert die Sache schon mal beeindruckend schnell. Aber was hat der Blogservice von wix.com eigentlich zu bieten?

Neben dem Artikel-Editor, den ich recht angenehm und intuitiv empfinde, bietet der Service eigentlich alles Wesentliche was du zum Bloggen benötigst:

  • gute Blogvorlagen
  • Schlagworte und Kategorien
  • einfache SEO-Einstellungen
  • Einbindung von Foto- und Videogalerien
  • Einbindung sozialer Netzwerke
  • Hosting über eine eigene Wunsch-Domain
  • Einsicht von Besucherstatistiken
  • ein mobil optimiertes Design
  • Einbindung von HTML-Code
  • Kommentarfunktion
  • Newsletterfunktion

Bereits beim Blick auf die Möglichkeiten mit Wix einen Online Shop zu erstellen, war ich ziemlich angetan davon, wie schnell und einfach man auch als Neuling ein gutes Design erstellen bzw. auf der Basis einer Vorlage bearbeiten kann.

Das ist auch hier der Fall. Vom Hintergrund bis hin zu Funktionalitäten und Elementen im Layout lässt sich alles im Grunde relativ einfach per Klick und Drag&Drop hinzufügen.

Und weil es mittlerweile wichtig ist, lässt sich das Design auch immer per Klick im „Mobilformat“ betrachten.

Von kostenlosen Services und Bezahl-Paketen

Die Pakete von wix.com sind relativ breit aufgestellt – von kostenslos bis zum VIP-Paket für 24,50 € im Monat für Premium-Support. eigene Domain, 20 GB Speicherplatz und eine unbegrenzte Bandbreite kannst du aus unterschiedlichen Varianten wählen.

Kostenlos sind bei wix.com die Design-Vorlagen, eine unbegrenzte Seitenzahl, sowie das Hosting der Website. Auf dieser Basis kannst du mit dem kleinsten Paket „Connect Domain“ ab 4,08 € pro Monat starten.

Dieses Paket beinhaltet eine Bandbreite von 1GB, 500 MB Speicherplatz, Premium-Support und die Verbindung zu einer eigenen Domain.

Einziger Wermutstropfen: in diesem Paket wird noch Werbung von Wix angezeigt. Ab dem nächst höheren Paket namens „Combo“ ist das dann nicht mehr der Fall.

Mein Fazit – lohnt es sich mit Wix einen Blog zu erstellen?

Grundlegend ist Wix in jedem Fall einen Blick wert, wenn du:

  • keine Lust hast oder dir das Know How fehlt, deinen Blog selbst zu hosten oder generell selbst einen Blog zu erstellen
  • du ein ansprechendes Design haben möchtest, ohne HTML und CSS beherrschen zu müssen
  • dir die bereitsgestellten Funktionalitäten ausreichen (für den Anfang sind das einige)

Ich finde es immer schöner, wenn der Blog nicht durch Werbung des Anbieters gekennzeichnet ist und früher oder später wirst du eh etwas mehr Speicherplatz für Bilder usw. benötigen. Deswegen würde meine Wahl dann mindestens auf das „Combo“-Paket fallen. Für den Anfang ist das auch allemal ausreichend und deinem professionellem Blogauftritt steht eigentlich nichts im Weg.

Mi aktuell 8,25 € pro Monat ist der Preis soweit okay. Für ein eigenes Hosting und die Domain würdest du ja auch einen gewissen Betrag bezahlen und hier bekommt man Design, Funktionen & Co. eben noch dazu.

Diesen Artikel in deinem Netzwerk teilen..
Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on Google+0Buffer this page

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*