WordPress Premium Themes „Made in Germany“ – Interview mit Michael von MH Themes

Responsive

Ja, Premium WordPress Themes gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Hierzulande hält sich die Anzahl derer, die wirklich gute und auch optisch ansprechende WordPress Themes kreieren und zum Verkauf anbieten im Vergleich zum Rest der Welt eher in Grenzen. Umso mehr freue ich mich, dass sich Michael von MH Themes, einem noch recht jungen WordPress Premium Theme-Anbieter, für ein Interview anbot und ich mit ihm ein wenig über WordPress Themes, sinnvolle Features und natürlich MH Themes sprechen konnte. 

Hallo Michael. Danke, dass Du Dir für dieses Interview Zeit genommen hast. Vielleicht möchtest Du Dich erst einmal kurz vorstellen? Wer bist Du und was machst Du?

Hallo Jasmina, ebenfalls vielen Dank für die Einladung zum Interview. Mein Name ist Michael Hebenstreit, ich bin 31 Jahre alt und wohne mit meiner Frau seit Anfang März 2013 in Münster. Die letzten Jahre habe ich in Frankfurt am Main gelebt und habe dort, wie sollte es auch anders sein, in der Finanzbranche gearbeitet. Seit Anfang 2013 konzentriere ich mich jedoch voll auf den IT-Bereich, insbesondere Programmierung.

Mit Deinem Projekt MH Themes hast Du begonnen, eigene Free WordPress Themes und Premium WordPress Themes zu entwickeln und anzubieten. Wie entstand die Idee? Wie hast Du die Umsetzungsphase empfunden und welche Erfolge und Hürden gingen damit einher?

Richtig, Mitte Februar 2013 habe ich angefangen unter meinem eigenen Label „MH Themes“ WordPress Themes zu veröffentlichen. Aktuell gibt es ein Magazin WordPress Theme in einer kostenlosen und einer kostenpflichtigen Version mit einem erheblich größeren Funktionsumfang. Weitere Themes befinden sich derzeit bereits in der Entwicklung.

Angefangen hat alles damit, dass ich vor gut zwei Jahren ein Online Magazin betrieben habe, welches ich jedoch mittlerweile verkauft habe. Für dieses Online Magazin hatte ich mir damals auf einem Marktplatz für WordPress Themes ein Theme besorgt. Schnell musste ich jedoch feststellt, dass weder dieses Theme noch andere Themes zu 100% das abbilden, was ich eigentlich haben wollte. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich angefangen das erworbene Theme nach meinen Vorstellungen anzupassen und wie es dann eben so ist, habe ich im Netz alles zum Thema WordPress Theme Entwicklung gelesen, was ich nur finden konnte und mir auch nach und nach autodidaktisch die nötigen Kenntnisse in HTML, CSS, PHP und jQuery angeeignet.

Ich habe dann auch relativ schnell gemerkt, dass mir das „Basteln“ an WordPress Themes sehr große Freude bereitet und so hatte ich angefangen auch eigene Projekte zu entwickeln. Mittlerweile hat die ganze Sache dann ein recht professionelles Level erreicht und ich freue mich sehr, dass mein aktuelles Magazin Theme so gut bei den Usern ankommt und immer mehr Seiten es nutzen und das obwohl ich selbst kaum Marketing betrieben habe und meine Seite mhthemes.com noch relativ unbekannt ist.

Responsive WordPress Premium Themes

Was ist das Besondere an MH Themes? Womit möchtest Du Dich von den vielen anderen WordPress Theme Anbietern abheben?

Das ist wie immer die große Preisfrage! :-) Die Konkurrenz auf dem Markt für WordPress Themes ist mittlerweile riesig und letztendlich ist ein WordPress Theme am Schluss eben nur ein WordPress Theme. Auf den diversen Marktplätzen herrscht mittlerweile großes Wettrüsten an Features, so sehr, dass manch User gar nicht mehr genau weiß, was man mit dem erworbenen Theme eigentlich genau anstellen kann.

Wenn man mal genau hinschaut, sind die meisten professionellen Premium Themes, vom Design her mal abgesehen, relativ ähnlich und dann ist das nur eine Geschmacksfrage. Man sieht auch, dass zwischen den Themeentwicklern wild hin- und her kopiert wird. Baut der eine ein neues Feature ein, kann man fast sicher sein, dass es bald alle haben um mitzuziehen. Trotzdem sollte man nicht einfach blind ein Theme kaufen. Gerade in Sachen Codequalität gibt es hier und da doch noch große Unterschiede, allerdings ist dies für einen „normalen“ User nicht unbedingt zu erkennen.

Auch ich baue in meine Themes natürlich alle Features ein, die man braucht und sich wünschen würde, das muss man letztendlich auch um konkurrenzfähig zu sein. Allerdings verstehe ich nicht unbedingt warum man ein Theme mit xx Slidern und irgendwelchen Spielereien ausstatten muss, die letztendlich sowieso keiner nutzt. Ich setze also auf Features, die wirklich nützlich und durchdacht sind. So achte ich beispielsweise darauf welche Plugins in der Regel so im Einsatz sind und baue dann entsprechende Features ein damit diese Plugins nicht mehr benötigt werden.

Schließlich ist jedes Plugin eine potentielle Fehlerquelle und eventuell sogar ein Sicherheitsrisiko. Man sieht oft auch Seiten die mit 30-40 Plugins laufen und die Seiten dermaßen langsam sind, dass man diese am liebsten gleich wieder verlassen möchte. So etwas muss eben nicht sein und man kann das verhindern wenn man eben die sinnvollen Features gleich ins Theme integriert.

So habe ich beispielsweise in die neueste Version (1.5.0) von MH Magazine erweiterte SEO Funktionen integriert mit denen man im Prinzip auf ein zusätzliches SEO Plugin verzichten kann. Das neue Update war sowieso sehr umfangreich, wer Interesse hat, der kann sich gerne das ausführliche Changelog auf meiner Webseite ansehen.
Doch um nochmals auf deine eigentliche Frage zurückzukommen. Von der Konkurrenz abheben möchte ich mich vor allem mit Kundennähe.

Meine bisherigen User haben schon gemerkt, dass bei mir die Sache mit dem Service etwas anders und vor allem auch auf einer sehr persönlichen Basis läuft. Anfragen werden beispielsweise sehr schnell beantwortet, in der Regel in ein paar Minuten, spätestens in 24 Stunden. Zudem biete ich den Service, für jeden Premium Kunden das Theme in wenigen Minuten nach dem Vorbild des Theme-Demos einzurichten. So ist die eigene Seite nach der Themeaktivierung gleich in einem ansprechenden Design online und man kann sich dann in Ruhe mit den verschiedenen Funktionen vertraut machen und noch individuelle Anpassungen vornehmen.

Zudem habe ich immer ein offenes Ohr für Wünsche oder Vorschläge was die Erweiterung der Themes angeht. Hier habe ich schon sehr nützliches Feedback von meinen Kunden erhalten und vieles davon ist auch bereits im aktuellen Funktionsumfang enthalten. Natürlich sollten sich die Vorschläge in einem wirtschaftlich angemessenen Rahmen bewegen, sonst wäre der niedrige Verkaufspreis der Themes von aktuell 39 USD kaum zu halten. Auf jeden Fall merke ich, dass sich die Servicequalität bereits jetzt sehr positiv auf die Kundenzufriedenheit auswirkt, was man unter anderem auch an den positiven Kundenzitaten auf meiner Website sieht.

Nicht vergessen darf man noch, dass, obwohl mein Online-Angebot größtenteils in englischer Sprache gehalten ist, es sich trotzdem um WordPress Themes „Made in Germany“ handelt und somit deutscher Support gewährleistet ist, das ist bei den meisten Themeanbietern nämlich nicht der Fall. Dass die Themes deutsche Sprachdateien inklusive haben, versteht sich natürlich von selbst. Da ein Großteil meiner Kunden aktuell aus den USA, Indien oder Frankreich kommt, sind weitere deutsche Kunden natürlich herzlich willkommen! :-)

Das Premium Theme MH Magazine (Responsive) sieht auf den ersten Blick sehr modern und vielfältig einsetzbar aus. Aus Deiner Sicht: welche Features überzeugen an diesem Theme besonders?

Das MH Magazine Theme sieht nicht nur vielseitig einsetzbar aus, es ist es auch! :-) Man kann damit im Prinzip jede Menge anstellen, die meisten nutzen das Theme natürlich als klassisches Template für Online-Magazine oder Blogs. Ich habe jedoch beispielsweise erst kürzlich eine Seite entdeckt, die das Theme zu einer Art Online-Shop umgebaut hat und so verschiedene Affiliate-Programme promotet, damit hätte ich selbst auch nicht gerechnet.

Von den Features her ist alles enthalten was man braucht um ein ordentliches Online-Magazin zu betreiben, es gibt zahlreiche Widgets wie ein „Custom Posts“ Widget um Artikel sortiert nach verschiedene Kriterien auszugeben, ein „News in Pictures“ Widget um Artikel in Form einer kleinen Bildergalerie anzuzeigen oder auch diversen Social Widgets.

Ganz neu mit dem letzten Update gibt es auch ein Autorenwidget mit dem man seine Autoren inklusive der Anzahl an veröffentlichten Artikeln anzeigen kann. Dies macht vor allem auf Seiten mit mehreren Autoren Sinn, die dann so zusätzlich mit etwas Aufmerksamkeit honoriert werden können, beispielsweise je nachdem wer die meisten Artikel geschrieben hat.

Ansonsten kann man auf jeden Fall noch die neue SEO Funktionalität sowie die zahlreichen Theme-Optionen nennen, mit denen man das Theme in wenigen Minuten individuell einrichten kann. Wer das MH Magazine nutzt, der muss sich übrigens nicht mit überladenen und komplizierten Optionsseiten anlegen. Ich setze bei der Entwicklung meiner Themes voll auf die in WordPress integrierte „WP Customize“ Funktionalität.

Der eine oder andere kennt das bestimmt schon von der standard WordPress Funktion um beispielsweise einen eigenen Hintergrund hinzuzufügen. Diese „WP Customize“ Funktionalität erweitere ich um zusätzliche Optionen mit denen man das Theme dann individualisieren kann. So hat man im Prinzip nur eine Seite mit der man sich beschäftigen muss und mit der man alles einrichten kann. Das alles dann sogar mit „Live Preview“. Man sieht also alle Änderungen am Theme in einer Vorschau bevor man diese Änderungen in die Datenbank speichert, so kann man vorab überprüfen ob man alles nach Wunsch eingegeben hat.

Das klingt ja alles schon sehr vielversprechend. Wie sieht Dein Zukunftsplan für MH Themes aus? Wird es bald schon neue Themes von Dir geben?

Wie bereits angesprochen arbeite ich derzeit an zwei weiteren WordPress Themes. Wann genau diese kommen werden, kann ich jedoch noch nicht sagen. Aufgrund der positiven Resonanz auf das MH Magazine WordPress Theme bin ich aktuell auch noch dabei dieses um weitere nützliche Funktionen zu erweitern und freue mich daher natürlich auch immer über entsprechendes Feedback. Letztendlich zählt bei mir nur die Qualität und nicht die Quantität der WordPress Themes.

 

Vielen Dank für Deine offenen und ausführlichen Antworten, Michael! Nachdem ich mich durchaus auch schon mit sehr komplizierten Themes herumgeschlagen habe, hast Du mich zumindest schon überzeugt, Dein Theme bei passender Gelegenheit einmal auszutesten. 

Für die Zukunft wünsche ich Dir weiterhin viel Erfolg und bin gespannt, was in nächster Zeit noch an Themes dazukommen wird! Halte uns auf dem Laufenden! ;-) 

Wer schreibt hier? Jasmina

Hi! Ich bin Jasmina, die Autorin von onlinelupe.de. Seit 2010 schreibe ich hier über digitales Arbeiten und Selbständigkeit im Internet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.