Online Devisenhandel mit Alpari im Überblick

Devisenhandel

Bei Alpari handelt es sich um einen bekannten und renommierten Broker, der seit 1998 aktiv ist. Spezialisiert hat man sich auf den Handel mit Devisen, sogenannten CFDs und Edelmetallen. Mit 22 Niederlassungen in verschiedenen Ländern ist Alpari zudem in 5 Sprachen verfügbar – und anderem auch in deutscher Sprache. In Deutschland ist Alpari mit der Metatrader Software 4 und 5 unter www.alpari.de präsent. Die Software Metatrader 4 und 5 sind kostenfrei nutzbar, ebenso wie die eigene Alpari-Software.

Vom Einsteiger bis zum Profi

Die Erfahrungsberichte zu Alpari sind meist positiver Natur. Besonders hervorgehoben wird hierbei der Support, sowie der hohe Hebel von 1:500. Alpari wurde zudem im Jahr 2011 bei den World Finance Foreign Award als „Fastet Growing FX provider“ ausgezeichnet.

DevisenhandelAußerdem bietet Alpari neuen Kunden verschiedene angepasste Kontenmodelle für Einsteiger und Fortgeschrittene an. Neben diesem Angebot kann man sich bei alpari.de jedoch auch in Sachen Trading weiterbilden und einen Einstieg in den Devisenhandel finden.

Vermittelt wird hier in Videos und Webinares Basiswissen und tiefergehendes Wissen zum Trading-Forex, MT4, EAs, Handelsstrategien. Ebenfalls wird ein Quick Start Guide zur Verfügung gestellt, der die Plattform, die Installation, sowie den Handelsbeginn im Schnelldurchlauf erklärt.

Die Anmeldung für ein Konto funktioniert im Grunde schnell und einfach. Zuerst werden Handelsplattform und Kontomodell ausgewählt. Anschließend müssen einige persönliche Daten eingegeben werden, sowie einige Angaben zu Handelserfahrungen und Finanzstatus. Nach der Verifzierung der Identätit kann es auch schon losgehen – entweder am Desktop oder auch via iPhone, iPad oder Android-Smartphone (Hierfür finden sich die einzelnen Apps in den jeweiligen Stores).

Test mit dem Demokonto

Wer nur einen ersten Eindruck gewinnen möchte, kann auch ein kostenfreies Demokonto beantragen und sich so mit der Handelsplattform vertraut machen, sowie sämtliche Funktionen testen.

Das Demokonto kann mit Echzeitkursen der internationalen Börsen handeln, wodurch auch Strategien getestet werden können.

Zahlungswege

Wird ein richtiges Trading-Konto eröffnet, muss natürlich vorab ein Deposit eingezahlt werden. Das kann über Kreditkarte, Banküberweisung, Skrill und Neteller erfolgen. Wählt man die Kreditkarte oder die letzten beiden genannten Zahlweisen, wird der Betrag dem Konto umgehend gutgeschrieben. Bei der Banküberweisung dauert die Gutschrift natürlich ein paar Tage.

Auszahlungen hingegen werde ausschließlich per Banküberweisung vorgenommen, was wieder ein paar Tage bis zur Buchung beanspruchen kann.

Bildquelle: pixabay.com

Wer schreibt hier? Jasmina

Hi! Ich bin Jasmina, die Autorin von onlinelupe.de. Seit 2010 schreibe ich hier über digitales Arbeiten und Selbständigkeit im Internet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.