Geld verdienen als Blogger & Blog-Marketing für Advertiser – mit blogvertising.de

Blog Marketing

Für viele Blogger kommt es infrage, mit ihrem Blog – und damit auch mit ihrer Zeit, die sie für einen Blog investieren – Geld zu verdienen. Die Einen finden das verwerflich, andere wiederum sind froh, wenigsten die Hostingkosten mit ein paar Werbeanzeigen oder Sponsored Post zu decken. Eins ist klar, wirklich reich wird man mit einem deutschsprachigen Blog nicht. Auch wenn es Ausnahmen gibt, die bereits sehr gute Einnahmen haben. Das soll an dieser Stelle aber gar nicht das Thema sein, sondern die Frage: Wie kann ich als Blogger eigentlich Geld verdienen? In den letzten 3 Jahren haben sich hier bei onlinelupe.de bereits vielzählige Artikel dazu angesammelt.

Entweder ging es dabei um grundlegende Herangehensweisen oder die Vorstellung verschiedener Plattformen. Auch heute möchte ich eine relativ junge Plattform namens blogvertising.de vorstellen, die es einerseits Bloggern ermöglicht, etwas Geld zu verdienen und Advertisern eine Basis für das Blog Marketing bietet.

Was ist Blogvertising?

Hinter der schönen Wortspielerei „blogvertising“ steckt eine SEO-Agentur mit 30 Mitarbeitern, deren Wurzeln bis in das Jahr 2005 zurückgehen. Mittlerweile ist die Agentur auch international tätig und betreut insbesondere Kunden in Europa und Nordamerika.

Ziel der Plattform blogvertising.de ist es, geeignete und hochwertige Blogs zu verschiedenen Themengebieten zu bündeln und Advertisern eine hochwertige Auswahl thematisch passender Blogs für das Blog Marketing bereitstellen zu können.

Auf der anderen Seite gilt es, immer mehr Blogger anzuziehen, die bereit sind, Blogbeiträge zu bestimmten Themen, Produkten oder Unternehmen zu schreiben und diese in ihrem Blog zu veröffentlichen – gegen einen Obulus natürlich.

Blog Marketing

Mit blogvertising.de als Blogger Geld verdienen geht das?

Dass es für Blogger durchaus möglich ist, sich ein ganz gutes Taschengeld mit dem Schreiben von Sponsored Posts hinzu zu verdienen, haben bereits die Erfahrungen mit einigen anderen Blog Marketing-Plattformen im deutschsprachigen Bereich gezeigt.

Die Frage, die sich viele gleich stellen werden, ist wohl: „Was kann ich da denn verdienen?“. Das hängt natürlich von einigen Faktoren ab. Beispielsweise davon, wie alt der Blog ist, wie gut der Blog frequentiert ist, wie er in den Suchmaschinen positioniert ist, welche Themengebiete in diesem abgehandelt werden etc..

In der Regel ist es bei solchen Plattformen so, dass die Höhe der Vergütung vom Blogger selbst festgelegt wird. Auch bei blogvertising.de bleibt es schlussendlich immer dem Blogger überlassen, ob er einen Auftrag für eine bestimmte Vergütung annimmt oder nicht.

Die Anmeldung erfolgt erst einmal ganz einfach über ein Kontaktformular. Im Anschluss wird die Anmeldung durch blogvertising.de geprüft und man erhält eine Rückmeldung. Das kann ein paar Tage dauern.

Nach erfolgreicher Registrierung kann es im Grunde schon losgehen. Die Frage ist natürlich immer, ob aktuell eine Nachfrage nach thematischen Artikeln passend zum Blog existiert. Deswegen sollte man von einer Blog Marketing-Plattformen auch keine regelmäßigen Einnahmen erwarten.

Blog-Marketing für Advertiser

Auf der anderen Seite ist blogvertising.de natürlich auch für werbende Unternehmen eine interessante Sache.

Vom „normalen“ thematischen Blogartikel, über Review-Artikel bis hin zu Produktest-Artikeln, steckt hinter jedem guten Blog und Blogger auch eine ziemlich große Community (Stichwort Influencer), die maßgeblichen Einfluss auf die Verbreitung einer Thematik oder eines Produkts im Internet nehmen kann.

Das ist natürlich mit Kosten verbunden, aber kann auch den entscheidenden Vorsprung zum Wettbewerb bedeuten.

Fazit

Generell kann man sich als Blogger, der ein paar Euro mit seinem Blog verdienen möchten, über jede Blog Marketing-Plattform freuen. Vor ein paar Jahren noch, gab es eigentlich nur einen großen Anbieter auf diesem Segment. Nun sind jedoch noch weitere Anbieter hinzu gekommen und wie man merkt, belebt Konkurrenz eben auch das Geschäft.

Herauskristallisiert haben sich einige wenige Plattformen, die sehr gut zu handhaben und transparent sind und eine sehr einfache Abwicklung ermöglichen. Auf der anderen Seite gibt es aber auch jene Plattformen, die im Rahmen von Transparenz und Usability nicht viel hergeben. Meist sind das auch die Plattformen, über die in der Regel recht wenig „passiert“.

Ich persönlich habe meine Anmeldung bei blogvertising.de erst vor kurzem gestartet und bin gespannt, ob und wie sich die Plattform zukünftig für mich entwickeln wird.

Wer die Gesichter von blogvertising.de übrigens mal live sehen möchte, kann sie auf der dmexco 2012 in Köln treffen.(18./19.9.2013, koelnmesse, Halle 8, Stand C008)

Falls Du bereits Erfahrungen mit der Plattform gesammelt hast, freue ich mich über Dein Feedback im Kommentarbereich.

 

 

Das könnte dich auch interessieren:

Jasmina

Wer schreibt hier? Jasmina

Hi! Ich bin Jasmina, die Autorin von onlinelupe.de. Seit 2010 schreibe ich hier über digitales Arbeiten und Selbständigkeit im Internet.

1 Kommentar

  1. Bloggen wird nach und nach immer wichtiger. es gibt so viele Blogger und damit lässt sich wirklich gutes Geld verdienen. nur leider ist der aufwand bekannt zu werden mit einem blog sehr hoch. Hier muss man sich im Bereich seo auskennen und muss traffic auf seine seite lenken. Alles in allem muss man sich da sehr hineinhängen, aber wenn der blog einmal Bekanntheit gewinnt, dann lassen sich damit ganz gute einnahmen generieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.