Trading Strategie für den einfachen Einstieg

trading

Die ersten Informationen zu Beginn einer Tradingausbildung bilden das Fundament und entscheiden über die persönliche zukünftige Einstellung. Daher sind viele Weichen beim Einstieg bereits gelegt worden. Wer von Anfang an bevorzugt mit der Mentalität eines Spielers am Börsenmarkt teilnimmt, wird früher oder später scheitern.

Sicher gibt es zahlreiche Berichte von unerfahrenen Trader, die innerhalb eines Jahres eine saftige und kaum reproduzierbare Rendite erzielt haben.

Dennoch sind solche Beispiele die Ausnahme und sollten nicht als Orientierung dienen. Wir neigen dazu schnell daran zu glauben, dass diese Ausnahmen auf uns zutreffen. Diese arrogante Haltung kostet früher oder später Geld, und kann die Psyche negativ beeinflussen.

Ich kenne Trader, die nach einem Jahr aufhören mussten, da sie mental nicht mehr in der Lage waren, einen kühlen Kopf zu wahren. Dieser Artikel soll unverblümt zeigen, dass die Sonnenscheinseite eines Trader mit Arbeit zu hat. Auf der Seite trader-start.de werden einige Beispiele und Techniken vorgestellt, die helfen sollen. → Ein Beispiel für eine individuelle Trading Strategie.

Demokonto oder Live-Konto

Ich habe zu diesen Einstiegsmöglichkeiten ein klares Statement. Ein Demokonto macht nur Sinn, wenn die Plattform unbekannt ist. Unsichere Handhabung einer Software oder eines Online-Zugangs sind Störfaktoren beim Handeln.

Diese Unsicherheiten müssen erst eliminiert werden, um den Kopf frei zu halten. Sobald die Plattform oder Software sicher genutzt wird, empfehle ich den Umstieg auf ein Live-Konto. Das Live-Konto sollte mit einem Minimum an Guthaben aufgeladen werden.

Hier geht es primär nicht darum Gewinne zu erzielen, sondern viel mehr darum, sich selbst persönlich zu beobachten. Man kennt es vielleicht von einer netten Pokerrunde, wo es um kleinere Beträge geht.

Unser Verstand kann vorerst nicht unterscheiden, ob 2EUR investiert wurden oder 20EUR. Unsere Psyche spielt einfach ihr eigenes Spielchen. Somit ist es gerade am Anfang wichtig, seine Psyche zu trainieren und selbstverständlich den Markt dabei kennen zu lernen. Ohne finanziellen Einsatz, auch wenn er noch so klein ist, wirst man ’nicht‘ sicher im Umgang mit dem Börsenmarkt.

Auch hier kann ich von Tradern berichten, die lange über ihr Demokonto gehandelt hatten. Voller Zuversicht und sicher im Umgang mit der Software hatten sie den Markt gut im Fokus. Doch nach dem Wechsel in den Live-Modus, ist bei den meisten eine kleine Welt zusammengebrochen. Sie konnten nicht mehr abstreiten, dass der echte Handel mit Geldmittel definitiv anders ist.

Die Psyche schaltet in einen anderen Modus, wenn es sprichwörtlich ‚um die Wurst‘ geht. Davon können sich die meisten Menschen nicht freisprechen. Daher empfehle ich dringendst nach der sicheren Einarbeitung sofort in den Live Modus zu schalten, um mit kleinen Beträgen am Markt dabei zu sein.

Eine angenehme Strategie

Jeder Trader entwickelt im Laufe seiner Erfahrungen eine eigene Trading Strategie und Vorlieben für bestimmte Handelsmuster. Ich empfehle wärmstens die Trading Strategie von Michael Voigt, die sehr ausführlich in seinem Buch beschrieben wird. Mehr zum Trading Buch auf trader-start.de.

Während ein Trader mehrere Order an einem Tag ausführt, wird ein anderer Trader tagelang nur beobachten und zu einem bestimmten Zeitpunkt eine Order setzen. Die Charaktere am Markt sind sehr individuell. Man macht eben einen Unterschied zwischen einem Daytrader und einem Trader, und es gibt kein perfektes Musterrezept zum Börsenhandel.

Im Netz werden sehr viele verschiedene Konzepte und Trading Strategien vorgestellt. Einige sind kostenlos, andere hingegen können ohne einen Obolus nicht eingesehen werden. Wer vernünftig sucht wird immer fündig. Allein auf Youtube sind zahlreiche Beispiele bildhaft dargestellt. Für den Einstieg sind solche Videos evtl. hilfreich.

Ein Netzwerk von dem ich lernen kann

Ein Börsenprofi an seiner Seite zu haben ist purer Luxus. Unter vielen Schulungen, die im Netz angeboten werden, kann ein Abo beansprucht werden, um Live dabei zu sein.

Der monatliche Obolus richtet die Möglichkeit ein, einen Profi bei der Arbeit zu beobachten. Jedoch sind solche Zugänge meist teuer, und können von den meisten Einsteigern nicht geleistet werden.

Auf trader-start.de werden zwei Möglichkeiten vorgestellt. Durch ein Abo kann die Luxusvariante genutzt werden, um live dabei sein. Es ist gewissermaßen ein Einstieg in einen Anleger-Club, der zahlreiche Profis beinhaltet. Order können somit kopiert und erklärt werden.

Die zweite Variante richtet sich an Trading-Anfänger, die mit einem kleineren Geldbeutel wertvolle Infos suchen, die Ihnen beim Einstieg in die Welt der Börse helfen können. Egal welche Variante genutzt wird. Für die sichere Handhabung einer funktionieren Trading Strategie ist es wichtig, sich stets Infos von Menschen zu holen, die dort sind, wo man selbst gerne sein möchte. Das Rad neu zu erfinden ist

Bewerte diesen Artikel.

Das könnte dich auch interessieren:

Jasmina

Wer schreibt hier? Jasmina

Hi! Ich bin Jasmina, die Autorin von onlinelupe.de. Seit 2010 schreibe ich hier über digitales Arbeiten und Selbständigkeit im Internet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.