Der Selfmade-Shop: Warum SEO für deinen Shop wichtig ist und wie du die ersten Schritte umsetzt

kategorien im online shop

Warum ist Suchmaschinenoptimierung (SEO) so wichtig für den Umsatz und Erfolg von Online Shops? Kann man nicht auch gute Umsätze machen, ohne bei Google auf den obersten drei Positionen zu einem wichtigen Keyword zu ranken? Kann man durchaus. Das was SEO jedoch so besonders interessant macht, ist der Fakt, dass Suchmaschinenoptimierung im Gegensatz zu Affiliate Marketing und Suchmaschinenmarketing mit Google Adwords, nicht für jeden Klick, jede Conversion Geld kostet.

Natürlich kostet auch SEO etwas – entweder Zeit oder Geld – oder ebn beides. Hinzu kommt die Tatsache, dass Google täglich einige Milliarden Mal genutzt wird und damit ein gigantisches Potential bereithält und für die meisten Shops heute einer der stärksten Traffickanäle ist. Mittel- bis langfristig ist mit der Suchmaschinenoptimierung ein sehr gutes Kosten-Nutzen-Verhältnis möglich und daher ist SEO einer der Pfeiler im OnlineMarketing.

Doch wie beginnst du die ersten SEO-Schritte mit deinem Selfmade-Shop? Woran musst du denken? Welche Aufgaben stehen am Anfang im Fokus? Und welche Aufgaben kommen regelmäßig auf dich zu? Ein kleiner Überblick:

Struktur und Kategorien aufbauen

Erst vor ein paar Tagen veröffentlichte ich einen Artikel zum Thema „Kategorieseiten im Online Shop richtig benennen„. Ein absolut wichtiges Thema, das unbedingt vor dem Launch eines Shops gut durchdacht und umgesetzt sein sollte, da es wesentliche Auswirkungen auf die Usability und die Suchmaschinenoptimierung hat.

Im Hinblick auf die Suchmaschinenoptimierung deines Online Shops spielen jedoch nicht nur Kategorien ein Rolle. Auch Startseite, Produktseiten, Blog, Ratgeber und weitere Informationsseiten spielen hier eine wichtige Rolle.

Diese Inhalte sollten möglichst sinnvoll strukturiert sein – für Besucher, als auch für die Suchmaschinen.

Inhalte kreieren, die einzigartig, informativ und hilfreich sind

Die Erstellung von Inhalten – also Texten, Bildern, Videos etc. –  ist meist der schwierigste Schritt. Ganz besonders, wenn einem das Schreiben nicht so unbedingt liegt. Hier können professionelle Texter oder auch Agenturen helfen.

Generell sollten auch Inhalte in einem Online Shop je nach Sortiment und Zielgruppe einzigartig (nicht kopiert!), informativ, unterhaltsam und hilfreich sein. Das betrifft die Inhalte der Startseite ebenso, wie die Inhalte von Kategorien, Produkten, Über uns- und anderen Informationsseiten usw..

0185-Produktbeschreibungen vermeiden oder reduzieren

Damit einher geht das Thema „Produktbeschreibungen“. Besonders im Dropshipping werden Produktbeschreibungen häufig 1 zu 1 vom Dropshipping-Anbieter in den Online Shop übernommen. Ein fataler Fehler. Denn das machen mindestens schon 15 andere Shops. Welchen Grund hätte Google nun, gerade deinen Shop mit der 15. gleichen Produktbeschreibung besser zu bewerten und damit eine bessere Positionierung zuzuschreiben? Keinen.

Deshalb vermeide 0185- bzw. kopierte Produktbeschreibungen von vornherein oder reduziere sie nach und nach. Es ist absolut klar, dass du diese Aufgabe nicht von heute auf morgen abgearbeitet hast. Nach und nach kannst du aber so deinen Shop optimieren.

Content-Individualisierungen durch Kunden

Content musst aber nicht immer nur du allein erstellen. Du kannst durchaus auch deine Kunden dazu animieren, Inhalte für deinen Shop zu erstellen. Erst in der INTERNETHANDEL-Ausgabe aus März 2016 ging es um das Thema Kundenberwertungen, wie man sie clever in den Online Shop integriert und im Hinblick auf Content und Vertrauensaufbau einen Nutzen daraus ziehen kann.

Je nach Bewertungssystem lassen sich individuelle Produktbewertungen auf den Produktseiten oder auch Shopbewertungen einbinden.

Fortsetzung folgt…

Bewerte diesen Artikel.

Das könnte dich auch interessieren:

Jasmina

Wer schreibt hier? Jasmina

Hi! Ich bin Jasmina, die Autorin von onlinelupe.de. Seit 2010 schreibe ich hier über digitales Arbeiten und Selbständigkeit im Internet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.