Bitcoins und Co. in der Coronakrise – Wie steht es aktuell um den Digitalmarkt?

bitcoin krypto

Während einige Investoren sehr euphorisch im Hinblick auf den Digitalmarkt regieren, überwiegt bei anderen die Skepsis. Beim Markt für Kryptowährungen scheiden sich momentan die Geister unter den Experten auf dem Digitalmarkt.

Denn mit den Digitalwährungen lassen sich sowohl hervorragende Gewinne einfahren, aber auch komplette Verluste verzeichnen. Die Zinsen auf dem Anlegermarkt sind weiter sehr bescheiden für Anleger in Deutschland. Der Finanzmarkt hat die wirtschaftlichen Einbrüche in Deutschland reagiert und Finanzmarkt mit neuen und günstigen Geld versorgt.

So sind die Zinserträge für Anleger bei klassischen Anlagen deutlich in den Keller gefallen. Auch der Aktienmarkt wurde von der Coronakrise hart getroffen. So suchen viele Anleger derzeit nach Investmentoptionen mit rentablen Gewinnen. Dies hat den Anlegermarkt für Bitcoins und andere Kryptowährungen auf den Plan gerufen.

Bitcoins rücken bei immer mehr Investoren in den Fokus der Geldanlage. Doch fragen sich viele Anleger wie es überhaupt um die Digitalwährungen in Zeiten von Rezessionen und steigenden Inflationsraten steht.

Das Internet-Geld spaltet die Anlegerszene in Deutschland in tiefes Misstrauen und starke Zustimmung. Aus diesem Grund haben wir Ihnen im Folgenden einen Ratgeber entworfen, der sich mit den aktuellen Stand der Digitalwährungen in Zeiten der Corona-Pandemie beschäftigt. So erfahren Sie hier alles Wichtige zu Bitcoins und den Auswirkungen des Coronavirus auf dem Digitalmarkt.

Bitcoins stehen vor neuem Hype!

Die Möglichkeiten für Anleger in Deutschland sind aufgrund der Coronakrise rar gesät, so dass der Markt der Kryptowährungen vor einem neuen Hype steht. Notfallpakete, Konjunkturprogramme und Neuverschuldungen haben dafür gesorgt, dass die Renditen für viele Anlagepläne in den Keller gerutscht sind.

Eine Vielzahl von Anlegern hat in den vergangenen Wochen den fallenden Bitcoin Kurs genutzt, um Bitcoins günstig zu kaufen. So könnte aktuell die Stunde der Kryptowährungen schlagen. Selbst der sichere Anlegerhafen in Gold und andere Edelmetalle schwächelte aufgrund der Corona-Pandemie. Unter vielen Anlegern herrscht große Panik, so dass die Zahl der Bitcoin-Investoren deutlich angestiegen ist.

Achterbahnfahrt der Bitcoins ist vorbei

Der Kursverlauf der Kryptowährungen rund um Bitcoins und Co. hat in den vergangenen Wochen eine echte Achterbahnfahrt erlebt. Durch eine Vielzahl von Notverkäufen von Investoren auf dem Digitalmarkt war Kurs der Bitcoins infolge der ersten Sicherheitsmaßnahmen zur Virusbekämpfung von einem auf und ab betroffen.

Doch hat sich der Kurs der Digitalwährung wieder stabilisiert und bietet Anlegern derzeit traumhafte Aussichten auf hohe Renditen. Der Bitcoin Kurs hat sich Mitte März fast halbiert und befindet sich aktuell wieder auf dem Weg nach oben. Die starken Schwankungen haben viele Anleger genutzt, um schnelle Gewinne einzufahren. So ist das Vertrauen in die Internetwährung durch die Corona-Pandemie deutlich gewachsen.

Prognosen für Bitcoins versprechen Anlegern gute Renditechancen

Experten sind sich sicher, dass der Bitcoin Kurs in diesem Jahr noch die 10.000-Dollar-Marke knacken wird. Einige Anlageexperten halten es sogar für möglich, dass der Bitcoin die 20.000-Dollar-Marke erreichen könnte.

Der Kurs liegt seit Anfang Mai 2020 wieder bei 9.000 US-Dollar und befindet sich seitdem weiter im Aufschwung. Wer jetzt auf den Bitcoin-Zug aufspringt, könnte demnach von deutlichen Kursanstieg in diesem Jahr profitieren. Doch gilt es sich zunächst ausgiebig mit dem Digitalmarkt zu beschäftigen, ehe man die erste Investition tätigt.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Avatar

Wer schreibt hier? onlinelupe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.