Und plötzlich war das Internet “weg” – denic legt .de-Domains lahm

Den ganzen Tag schon knarrte und knackste es auf einigen Domains und Google-Suchergebnisse brachten öfter Fehlerseiten als Inhalte. In den letzten Stunden knallte dann alles durch, was irgendwie digital und “.de” war. Die Twitter-Meldungen begannen sanft mit ” einige .de Domains nicht erreichbar”.

Digitales Gewitter, Toben, Tosen. Das Chaos beruhigt sich nun wieder ein wenig und Twitterer scherzen über den Ausfall der Denic. An dieser Stelle wäre es toll gewesen, wenn Twitter die neue Zitierfunktion längst schon eingeführt hätte. Einige vermuten, der de-Domain-Ausfall wäre durch Frau Merkel initiiert, um die Produktivität zu steigern und damit die 750 Milliarden Euro für Griechenland heute Abend wieder drin zu haben. Andere befürchten einen starken Geburtenanstieg in neun Monaten. Und @schiedi muss nachher noch dringend seinen Sohn anrufen, um zu erfahren, wie ihm das Praktikum bei der #denic gefallen hat, während Sascha Lobo den offiziellen Hashtag #denix zum Denic-Ausfall auslobt.

Was ist passiert ?

Die Denic selbst äußerte nur ein “generelles Problem” und bestätigt, dass besonders de.-Domains mit den Anfangsbuchstaben “E” bis “O” vom Ausfall betroffen waren. (Seltsam, www.jd-webkonzept.de war die ganze Zeit erreichbar.)
Was nun genau der Grund der Störung war, wird im Laufe des Tages hoffentlich noch bekannt gegeben.

Update:

Auch die Seite tagesschau.de informiert zum de.Domain-Ausfall.
Man beachte den Titel der URL:

http://www.tagesschau.de/inland/internetkaputt100.html

Bis dahin gutes und störungsfreies twittern !

Das könnte dich auch interessieren:

Jasmina

Wer schreibt hier? Jasmina

Hi! Ich bin Jasmina, die Autorin von onlinelupe.de. Seit 2010 schreibe ich hier über digitales Arbeiten und Selbständigkeit im Internet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.