Digitale Transformation – was ist das und was hat das mit dir als Unternehmer(in) zu tun?

Digitale Transformation

Digitale Transformation. Ein Schlagwort, das immer öfter zu hören und zu lesen ist. Ist das nun Digitalisierung? Oder was bedeutet digitale Transformation eigentlich? Und was hat das eigentlich mit mir als Solo-Unternehmer(in) zu tun?

Das zeige ich dir hier.

Was ist digitale Transformation?

Ganz simpel erklärt, ist die Digitale Transformation ein unternehmerischer Veränderungsprozess auf der Basis digitaler Technologien.

Dabei wandeln Prozesse, Dinge, Leistungen und Angebote ihre usprüngliche Gestalt in eine digitale Form, sodass die Digitalisierung ein zentraler Faktor wird.

Es ist jedoch nicht so, dass es bei der digitalen Transformation lediglich darum geht, Prozesse und DInge „einfach mal digital zu machen“.

Es geht vielmehr darum, dass Prozesse bspw. automatisiert laufen, dass neue Arbeitsweisen und Arbeitsmöglichkeiten erschaffen werden, Systeme und Inhalte verknüpft werden und clevere Infrastrukturen so zur Erschaffung neuer unternehmerischer Möglichkeiten dienen.

Beispiele für digitale Transformation

Das klingt möglicherweise alles noch etwas kryptisch. Daher möchte ich dir an dieser Stelle ein paar Beispiele der digitalen Transformation geben, die ich bei Sinclair & Spark GmbH – Agentur für Online Marketing und Digitale Transformation – Düsseldorf gefunden habe.

Videothek vs. Streaming-Angebote

Erinnerst du dich noch daran, als du in eine Videothek gehen oder fahren musstet und dir dort einen Film als DVD oder VHS ausgeliehen hast?

Weißt du noch, dass du den Film innerhalb einer bestimmten Zeit zurückgeben musstest, weil ansonsten weitere Gebühren fällig wurden? Und dass du diese Zeitspanne vielleicht das ein oder andere Mal überschritten hattest und in den „sauren Gebühren-Apfel“ beißen musstest?

In meiner Umgebung hat die letzte Videothek im letzten Jahr geschlossen. Abgelöst wurden sie von Streamingdiensten wie Netflix, Amazon Prime und Co..

Ein gutes Beispiel für die digitale Transformation, in deren Zuge das Angebot für die Kunden wesentlich einfacher, komfortabler und teils auch kostengünstiger gestaltet wurde.

Heute muss kein Mensch mehr irgendwohin fahren und sich eine DVD ausleihen. Es genügen ein paar Klicks vom Sofa aus und schon kann man sich stundenlang mit der neuen Serie oder einem neuen Film vergnügen.

Printmedien vs. digitaler Paid Content

Auch Printverlage hatten und haben stark mit der digitalen Transformation zu tun. Zeitungen und Zeitschriften werden viel seltener gekauft, als es vor einigen Jahren noch der Fall war.

Auch hier ist es für Kunden meist bequemer und einfacher, die Inhalte direkt digital über das Smartphone oder Tablet zu beziehen – sprich: die wichtigsten Nachrichten morgens zum Frühstück direkt über das Smartphone zu lesen, statt ein „echtes“ Zeitungsabo abzuschließen und jeden Morgen erst einmal zum Briefkasten gehen zu müssen.

Printmedien können Inhalte (bspw. Nachrichten) so zusätzlich verwerten und sinkende Umsätze durch physische Verkäufe auffangen, indem sie „Paid Content“ für digitale Endgeräte anbieten. Und Leser sind durchaus bereit für gute digitale Inhalte ebenfalls Geld zu bezahlen.

Darum ist die digitale Transformation auch für dich als Unternehmer(in) wichtig

Vielleicht fragst du dich nun, was das alles mit dir zu tun hat?

Für mich steht es außer Frage, dass die digitale Transformation auch uns „Online-Selbständige“ betrifft, wobei man hier eigentlich schon eine grundlegende Offenheit und Interesse für jene Veränderungen unterstellen dürfte.

Das beginnt irgendwo bei der DSGVO und der digitalisierten Buchhaltung, geht über die Gestaltung eigener digitaler Angebote bis hin zur Automatisierung eigener Prozesse. Wie sich meine internen Prozesse im Hinblick darauf verändert haben, habe ich vor kurzem schon in diesem Artikel beschrieben.

Ich bin der Meinung, dass derjenige, der sich all dem verweigert früher oder später arg damit zu tun haben wird, das eigene Geschäft am Laufen zu halten.

Man muss nicht alles „mitmachen“ und hip finden.

Aber betriebswirtschaftlich macht es für mich doch Sinn, darüber nachzudenken, eine Software XY einzusetzen, die mir aufgrund von Automatisierungs-Techniken oder gar KI mehrere Arbeitsstunden abnimmt, die ich wiederum für mein Kerngeschäft nutzen kann. Oder Produkte und Leistungen so umzustellen, dass man sie (zusätzlich) digital nutzbar macht.

Wie siehst du das? Ist die digitale Transformation in deinem Selbständigen-Alltag bereits angekommen? Und wie wirkt sie sich aus? Ich freue mich auf dein Feedback!

Digitale Transformation – was ist das und was hat das mit dir als Unternehmer(in) zu tun?
5 (100%) 1 vote

Das könnte dich auch interessieren:

Jasmina

Wer schreibt hier? Jasmina

Hi! Ich bin Jasmina, die Autorin von onlinelupe.de. Seit 2010 schreibe ich hier über digitales Arbeiten und Selbständigkeit im Internet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.