Ab 2013 – neue Top Level Domains für Webworker

Jeder, der regelmäßig neue Webprojekte erstellt und aufbaut, kennt sehr wahrscheinlich die Problematik der Domainauswahl. Erst einmal möchte immer ein guter Name für das neue Projekt gefunden werden und dann sollte dieser Domainname möglichst auch noch mit einer „guten“ Domainendung wie beispielsweise .de, .com, .net o.ä. verfügbar sein. Das ist relativ häufig nicht der Fall und so muss man dann und wann entweder zu ungewöhnlicheren Endungen oder einem etwas abgewandelten Domainnamen greifen.

Wieder mehr Platz und Raum im Internet wird es wieder ab 2013 mit den vielen neuen Domainendungen geben. Die Einführung dieser neuen Domainendungen wurde bereits vor längerer Zeit durch die ICANN beschlossen und im nächsten Jahr umgesetzt.

Darunter befinden sich auch allerhand nützlicher und sinnvoller Domains, die insbesondere Webworker, Shopbetreiber und auch Affiliates interessieren könnten. In dieser Hinsicht sehr interessant sind beispielsweise die Top Level Domain-Endungen .shop, .blog, .app, .wiki und einige weitere Endungen aus der Kategorie „Web und E-Business“.

Neue Top Level Domains jetzt schon vorbestellen

Aktuell besteht bereits die Möglichkeit die neuen Top Level Domains kostenlos und unverbindlich vorzubestellen. Leider ist derzeit noch nicht wirklich klar, wie viel eine der neuen Domainendungen jährlich kosten wird. Während die gegenwärtigen Preise beispielsweise für .de-Domainendungen bei 9,90 Euro im Jahr liegen, wird geschätzt, dass Domains mit den neuen Endungen ca. zwischen 20 Euro und 90 Euro jährlich kosten werden.

Damit sind die neuen Domain-Endungen zwar etwas bis um einiges teurer, können sich aber im Endeffekt bezahlt machen, da sie einerseits die Möglichkeit bieten, noch eine sogenannte Keyword-Domain zu sichern und andererseits die Endung optimal auf das jeweilige Online-Angebot abgestimmt werden kann.

Schlussendlich profitiert davon auch der Internetnutzer, der beispielsweise einen Shop so schneller als Shop identifizieren kann und es werden auch lokale Angebote durch die Endungen von Städten, (Bundes)Ländern und Kontinenten besser hervorgehoben und auffindbar.

 

Wer noch unschlüssig ist, ob er eine dieser Domainendungen für einen gewünschten Domainnamen gebrauchen kann, sollte diesen möglichst doch schon mal vorbestellen, denn schließlich ist diese Vorbestellung kostenlos und unverbindlich. Bei Ausgabe der Domains kann man dann immer noch entscheiden, ob man die neue Domain tatsächlich haben möchte oder nicht. 

Das könnte dich auch interessieren:

Jasmina

Wer schreibt hier? Jasmina

Hi! Ich bin Jasmina, die Autorin von onlinelupe.de. Seit 2010 schreibe ich hier über digitales Arbeiten und Selbständigkeit im Internet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.