Es kann einfach sein: Von der ersten Idee bis zum fertigen Online Shop

idee online shop

Immer mehr Menschen in Deutschland entscheiden sich dafür, einen Teil oder gleich all ihre Einkäufe über das Internet zu erledigen. Bis 2024 soll der Anteil des Onlinehandels am gesamten Einzelhandel in Deutschland auf bis zu 17 Prozent ansteigen.

Das ist natürlich beachtlich, bedenkt man, dass die Branche gerade einmal zehn Jahre alt ist. Entsprechend dieser Entwicklung entscheiden sich immer mehr bestehende Unternehmen aber auch Existenzgründer dafür, ihr Glück mit dem Handel im Internet zu probieren.

Wann, wenn nicht heute? Noch immer scheint das aber auf den ersten Blick eine große Herausforderung zu sein. Dabei ist die Erstellung eines eigenen Shops im Web heute so einfach wie nie zuvor.

Das Konzept für den eigenen Shop im Internet

Der Weg in die Selbstständigkeit mit dem eigenen Shop beginnt natürlich immer mit einem Konzept. Dabei muss man sich überlegen, in welchem Bereich man aktiv sein möchte. Es bietet sich der klassische Weg des Einzelhändlers an oder eben der Verkauf von eigenen Produkten. Wer weiß, vielleicht hat man Talent für ein Handwerk oder für eine bestimmte Kunst und möchte diese über einen eigenen Shop im Internet vertreiben. In jedem Fall geht es darum, dass man die eigenen Bemühungen von Anfang an auf eine erfolgreiche Basis stellt. Dazu gehören beispielsweise die folgenden Fragen:

  • Was ist meine Zielgruppe? Welche Menschen möchte ich mit meinem Shop erreichen?
  • Wie viele Produkte habe ich zur Verfügung und wie funktioniert mein Lagerumschlag?
  • Wie sieht die Konkurrenz auf dem Markt aus und wie viele Konkurrenten habe ich?
  • Mit welchen Kanälen und welchen Strategien starte ich die Vermarktung?
  • Wie hoch muss der Umsatz sein, damit ich von meinem Shop leben kann?

Das sind klassische Fragen, die auch in einem Businessplan verarbeitet werden. Eben dieser Plan ist auch die beste Empfehlung, die man einem angehenden Gründer eines Shops mit auf den Weg geben kann. Mit einem Businessplan kann man nicht nur eine umfassende Prognose und Planung für das eigene Projekt auf die Beine stellen, es ist auch bei der Beantragung von Fördergeldern oder Darlehen für den Shop von wichtiger Bedeutung. Selbst Partner, die man langfristig gewinnen möchte, werden mit Sicherheit einen Blick in diese Planungen werfen wollen.

Erfolgreich mit dem Shop – was ist auf technischer Ebene zu beachten?

Der Verbraucherschutz ist in Deutschland auf einem sehr hohen Maßstab und das ist auch gut so. Für den Gründer oder Betreiber von Shops im Internet bedeutet das aber auch, dass sie sich mit verschiedensten Aspekten bei der Erstellung ihres Shops im Internet beschäftigen müssen. Wer die oben genannte Theorie abgearbeitet hat, will natürlich irgendwann auch den eigenen Shop im Netz sehen. Dafür braucht es eigentlich nicht viel:

  • Impressum, dass den deutschen Standard erfüllt. Neben einer klaren Anschrift sind hier auch die Daten für das Finanzamt und die Steuer zu hinterlegen.
  • Klare Widerrufserklärung und Belehrung der Kunden beim Einkauf im Internet.
  • Disclaimer und andere Hinweise für den Datenschutz, der für Webseiten in Europa dank der DSGVO verpflichtend sind.

Es gibt eine Vielzahl von Aspekten, die darüber hinaus zu beachten ist. Die Kunden im Internet erwarten eine bestimmte Form der Navigation und darüber hinaus klare Beschreibungen der Artikel und möglichst gute Fotos, damit sie sich einen Eindruck verschaffen können.

Wer sich entscheidet einen Online-Shop zu erstellen, sollte darüber hinaus einige Dienstleistungen anbieten, die in den Bereich Service fallen. Dazu zählen beispielsweise verschiedene Zahlungsmöglichkeiten, damit die Kunden stets die Option wählen können, mit der sie sich am wohlsten fühlen.

Den eigenen Shop richtig vermarkten

Wer sich erfolgreich dazu entschieden hat, einen Shop im Internet zu eröffnen, möchte natürlich auch eine gewisse Bekanntheit entwickeln. Dazu braucht es eine gute Strategie im Online Marketing.

Dafür sollten die sozialen Netzwerke genutzt werden aber im Fokus steht natürlich weiterhin Google. Mit modernen Shop-Lösungen ist auch die Grundlage für die Suchmaschinenoptimierung gelegt. In wenigen Schritten lässt sich so eine gute Grundlage für die eigene Sichtbarkeit im Netz aufbauen.

Nach und nach sollten die Kunden auf den eigenen Shop kommen, den man mit den oben genannten Möglichkeiten ganz nach den eigenen Ansprüchen anpassen kann. So kann man selbst von dem Boom im E-Commerce profitieren.

Das könnte dich auch interessieren:

Avatar

Wer schreibt hier? Gastautor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.