Die besten Twitter-Widgets für Blog und Webseite

Heute soll es mal kurz um die Twitter Widgets gehen, die Twitter selbst zur Verfügung stellt. Dazu kann man zwischen vier verschiedenen Widget-Typen wählen, die allesamt in Größe, Farbe, Optik und Anzeige veränderbar und schließlich mit einem HTML-Code einfach in das Template der eigenen Webseite oder des Blogs zu integrieren sind. Ich habe selbst ein solches Twitter Widget in meiner Sidebar integriert. Tatsächlich weiß ich leider nicht, inwiefern dieses Twitter Widget überhaupt von meinen Lesern als Linkquelle genutzt wird, jedoch ist es aus meiner Sicht ein netter zusätzlicher Informationsaspekt über den Blog, in welchem sie sich gerade befinden.

Twitter Profil Widgets

Profil Widgets setzt man auf der Webseite oder im Blog ein, um einen Überblick über das eigene Twitter Profil zu gewähren. Meist werden dabei Profilbild, Twittername und die letzten Tweets angezeigt. Ein Twitter Widget, dass die Profil-Aktivitäten zeigt,  kann man unter anderem direkt bei Twitter generieren.

Aussehen kann das Widget, dann wie dieses. Optik, Farben, Größe und Anzeigen kann man ziemlich einfach über ein paar Einstellungen verändern und sich schließlich einen HTML-Code ausgeben lassen.
> Zum Twitter Widget „Profil“

Twitter Such Widget

Das TwitterSuch Widget wird immer häufiger auf Webseiten eingesetzt – insbesondere wenn es sich um Trend-Seiten oder Marken-Seiten handelt. Dieses Twitter Widget ermöglicht es, in einer Anzeige Tweets zu einem bestimmten Suchbegriff darzustellen. Somit ist man nicht nur auf die eigenen Tweets oder die anderer angewiesen, sondern kann alle Tweets zu einem Thema anzeigen lassen. Nachdem man Größe, Farben und Suchbegriff definiert hat, bekommt man auch hier einen HTML-Code, der einfach in den Blog oder die Webseite zu integrieren ist.

> zum Twitter Widget „Suche“

Twitter Faven Widget

Mit dem Twitter Faven Widget lassen sich als „Favoriten“ markierte Tweets in einem Widget darstellen. Damit begrenzt man die Auswahl der angezeigten Tweets sehr stark, hat aber direkten Einfluss auf die Qualität und den Informationsgehalt der angezeigten Tweets. Ich habe so ein Twitter Widget noch auf keiner Seite gesehen. Natürlich kann man hier auch nur ausgewählte eigene Tweets anzeigen lassen, indem man die eigenen Tweets bei Twitter mit einem Sternchen als Favoriten markiert. Das ist möglich, indem man rechts unterhalb des Tweets mit der Maus entlang fährt – dann erscheint ein kleiner grauer Stern.

> zum Twitter Widget „Faven“

Twitter Listen Widget

Ein weiteres – aus meiner Sicht – sehr sinnvolles und gut koordinierbares Widget ist das Twitter Listen Widget. Damit ist es möglich, die Tweets einer bestimmten Liste anzeigen zu lassen. Das Tolle daran ist, dass man nicht nur eigene Listen verwenden kann, sondern auch die anderer Twitterer. Dazu muss der Twitter-Name des jeweiligen Users angegeben und eine seiner entsprechenden Listen ausgewählt werden. Insgesamt kann jedoch pro Twitter Widget nur eine Liste ausgewählt werden. Das Kombinieren zweier oder mehrere Listen ist leider noch nicht möglich.

> zum Twitter Widget „Listen“

Zum Schluss: Es gibt noch deutlich mehr Widgets mit unterschiedlichen und noch differenzierteren Funktionen. Diese hier sind lediglich diejenigen, die über Twitter direkt zur Verfügung gestellt werden.

Geld verdienen mit dem eigenen Twitter-Account ?

Hier erfährst Du noch mehr über Twitter !
Twibbons für den Facebook-Avatar
Die beliebtesten Twibbons im Juni
70 Tipps für mehr Follower bei Twitter

Das könnte dich auch interessieren:

Jasmina

Wer schreibt hier? Jasmina

Hi! Ich bin Jasmina, die Autorin von onlinelupe.de. Seit 2010 schreibe ich hier über digitales Arbeiten und Selbständigkeit im Internet.

11 Kommentare

  1. Pingback: Danke im Juni
  2. Ich finde es schön, dass Du die Standard-Widgets von Twitter so schön beschreibst, aber ein Link zu den Drittanbietern könntest Du schon noch in den Artikel einbauen, dann wäre der noch einen Ticken cooler :)

    Thanks!

  3. Ich selbst nutze auch einige Widgets. Diese hier kannte ich teilweise, hab aber auch zwei Neue kennen gelernt. Vielleicht beschreibst Du ja in einem nächsten Artikel weiter Widgets, so auch von Drittanbietern.

  4. Toll, soviele Gadgets hätte ich gar nicht erwartet. Ich suche allerdings eines, welches auch die Follower anzeigt, ich meine so etwas schon gesehen zu haben. Kennst Du Dich damit vielleicht auch aus?
    lg. Sue

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.