Firmenwebseite ohne HTML Kenntnisse erstellen – Geht das?

Homepage BaukastenAls Existenzgründer bzw. Selbständiger gibt es heute insbesondere in der Gründungsphase viel zu organisieren und aufzubauen. Neben ansprechenden Visitenkarten gehört dazu heute auch selbstverständlich eine Firmen-Webseite. Doch wie kann ich als Selbständige(r ) eine Firmen-Webseite auch ohne HTML-Kenntnisse erstellen?

Die Firmen-Webseite – Möglichkeiten der Umsetzung

Um eine Firmen-Webseite zu realisieren, gibt es ganz unterschiedliche Möglichkeiten. Wofür man sich letztendlich entscheidet hängt insbesondere davon ab, welchen Nutzen die Seite für die Unternehmung haben soll und wieviel Budget für eine Firmen-Webseite vorhanden ist.

Grundsätzlich ist es natürlich erstrebenswert eine ansprechende und informative Unternehmens-Webseite zu erstellen. Das kann einerseits in Zusammenarbeit mit einem Webdesigner und/oder Programmierer oder einer Agentur erfolgen. Das ist wahrscheinlich aber auch die kostspieligste Variante.

Weiterhin gibt es aber auch Systeme wie WordPress, die es einem nach etwas Einarbeitung und mit ein wenig technischem Verständnis ermöglichen, relativ schnell eine schöne eigene Firmen-Webseite auf die Beine zu stellen.

Last but not least, gibt es aber auch Lösungen für diejenigen, die weder über HTML- und CSS-Kenntnisse verfügen und diese auch nicht aufbauen wollen, deren Budget aber auch begrenzt ist. Diese Lösung heißt in der Regel: Baukastensystem.

Ein Homepage-Baukasten – was ist das?

Unter einem Homepage-Baukasten versteht man vor allen Dingen eine Möglichkeit, eine Webseite einzurichten und zu gestalten, ohne über Programmierkenntnisse zu verfügen.

Die technische Basis bekommt man sozusagen zur Verfügung gestellt – manchmal kostenfrei, manchmal gegen ein paar Euro. Im Anschluss können bestimmte optische Elemente (Farben, Anordnung, Bilder etc.) verändert oder ausgetauscht und natürlich auch Texte eingefügt werden.

Zwar sind die Möglichkeiten mit solch einem Homepage-Baukasten in der Regel begrenzt, jedoch völlig ausreichend, wenn man bspw. nur eine kleine „Visitenkarten-Webseite“ erstellen möchte, auf der Interessenten Kontaktdaten und ein paar Informationen finden können.

Kostenlos vs. Kostenpflichtiger Homepage-Baukasten

Bei Anbietern wie homepage-baukasten.de ist es beispielsweise möglich, sich erst einmal eine kostenlose Homepage zu erstellen.

In dieser kostenfreien Variante ist der Homepage-Baukasten enthalten, mit dem die Optik und der Inhalt der zukünftigen Webseite erstellt wird. Außerdem inklusive ist eine Kurzdomain, sowie 1GB Speicherplatz für den Bilder-Upload.

Etwas mehr Komfort hingegen bieten die kostenpflichtigen Varianten, mit denen beispielsweise auch ein Datei-Upload möglich ist, man eine eigene E-Mail-Adresse einrichten kann und mehr Speicher für den Bild-Upload zur Verfügung stehen hat.

Fazit – genügt eine Firmenwebseite aus einem Baukasten-System?

Für den Anfang oder nur sehr kleine Unternehmen, die ihre Kundschaft sonst nicht unbedingt über das Internet kontaktieren oder gewinnen, genügt eine schön gestaltete Firmenwebseite mit eigener URL und den notwendigsten Informationen (Kontakt, ein paar wichtige Inhalte, Impressum…) in jedem Fall.

Bei sehr konkreten und umfassenden Vorstellungen zur Firmenwebseite sollte man sich jedoch vorab ausreichend damit auseinandersetzen, ob diese Vorstellungen mit einem Homepage-Baukastem-System auch wirklich umgesetzt werden können.

Das könnte dich auch interessieren:

Jasmina

Wer schreibt hier? Jasmina

Hi! Ich bin Jasmina, die Autorin von onlinelupe.de. Seit 2010 schreibe ich hier über digitales Arbeiten und Selbständigkeit im Internet.

3 Kommentare

  1. Ich habe vor ca. 5 Jahren auch mit solch einer Webseite angefangen und als mein Geschäft dann lief auf eine eigene Programmierung bzw. ein eigenes Design umgestellt – für absolute Anfänger mit wenig Budget auf jeden Fall eine gute Option, um überhaupt eine Webseite vorzeigen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.